Yi Halo

Mit Google Jump bietet Google bereits seit einiger Zeit ein System aus Kameras an, welches für die Aufnahme von 360 Grad Content geeignet ist. Heute kündigt das Unternehmen eine Neuauflage des Systems an, welche kleiner, schneller und besser sein soll.

Yi Halo

Die neue Kamera entstand aus einer Kooperation mit YI Technologies. YI Technologies hatte bereits kürzlich verkündet, dass man in den Markt der Virtual Reality Kameras einsteigen wolle und die Zusammenarbeit mit Google könnte hierfür ein wichtiger Schritt sein. Das Yi Halo-System besteht aus 17 4K Yi Action Cameras, welche in einem Ring angeordnet sind. Eine Kamera wird jedoch zusätzlich nach oben schauen, um auch direkt über der Kamera alle Details zu erfassen. Insgesamt soll die Kamera stereoskopische 8K-Videos (8.192 x 8.192 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde ausgeben können. Trotz der beeindruckenden Spezifikationen präsentiert sich das System jedoch als echtes Leichtgewicht und bringt nur 7,7 Kilogramm auf die Waage.

Da die Kamera eine gemeinschaftliche Leistung ist, soll das Yi Halo System auf das Cloud-Stitching von Google zurückgreifen, welches ein sorgenfreies zusammenfügen der einzelnen Videos gewährleisten soll. Ganz günstig wird der Spaß jedoch nicht, denn das neue System wird ca. 17.000 US-Dollar kosten.

Yi Halo 2

Jump Start

Neben der neuen Kamera stellt Google auch ein neues Programm in Aussicht, welches besonders interessant für alle Menschen sein dürfte, die aktuell bereits 360 Grad Inhalte erstellen. Mit Jump Start wird Google die Kamera kostenlos an qualifizierte Produzenten geben. Noch in diesem Jahr sollen über 100 kreative Menschen von diesem Programm profitieren. Hier könnt ihr euch für Jump Start bewerben.

Leider wird die Yi Halo aber keine Videos mit Tiefeninformationen erstellen und somit könnt ihr euch nicht innerhalb der Szenen bewegen. Deshalb scheinen uns die X6 und X24 von Facebook doch aktuell wesentlich interessanter zu sein, da man mit diesen Kameras Videos aufnehmen kann, in denen man sich mit der VR Brille bewegen darf. Alle Informationen zur X6 und X24 findet ihr hier.

Google hat gegenüber Upload VR jedoch gesagt, dass das Team bereits an neuen Produkten arbeite, doch man wolle aktuell keine Ankündigungen in diese Richtung machen.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei