MetaWorld

Mit MetaWorld steht ein neues Projekt auf indiegogo bereit, welches uns eine neue Heimat in der Virtual Reality bieten möchte. In der offenen Welt sollt ihr euch mit euren Freunden treffen, gemeinsam Abenteuer erleben und über 26.000 Quadratkilometer an Spielwelt erkunden können.

MetaWorld

Die Entwickler von MetaWorld haben ambitionierte Ziele und es bleibt spannend, wie hochwertig die einzelnen Freizeitaktivitäten im Spiel ausfallen werden. Das Freizeitangebot umfasst Golf, Baseball, Football, Bogenschießen, Tontaubenschießen, Trap Shooting, Gesellschaftsspiele und viele weitere Aktivitäten. Ihr könnt Beispielweise auch eine Runde auf die Jagd gehen, ein Zelt zum Campen im Wald aufschlagen, mit Drohnen fliegen oder euch gegenseitig beim Angeln über die Schulter schauen. Bei dieser Masse an Inhalten sollte man nicht hinter jeder Aktivität ein Highlight erwarten, aber zumindest bietet die Welt damit viel Abwechslung.

MetaWorld 2

Doch warum solltet ihr in MetaWorld nur eure Freizeit verbringen? Das Spiel gibt euch auch die Möglichkeit eine Karriere zu starten und verspricht, dass ihr in der virtuellen Welt Dinge lernen könnt, die in der echten Welt nützlich sind.

Das MMO wird von HelloVR entwickelt. Das Studio wurde 2015 durch Dedric Reid ins Leben gerufen, welcher zuvor als Head of Design an AltspaceVR gearbeitet hatte. Die Entwickler sagen, dass bisher 250.000 US-Dollar aus eigenen Mitteln in die Produktion geflossen sein, doch das Geld für die nächsten neun Monate fehle. Insgesamt fragt das Team nach 50.000 US-Dollar, wobei es sich hierbei um ein flexibles Ziel handelt. Sollte das Ziel nicht erreicht werden, wird die Produktion trotzdem fortgesetzt und ihr erhaltet euer Geld nicht zurück. Wenn ihr 15 US-Dollar heute investiert, dann bekommt ihr einen frühen Zugriff auf die Anwendung. Aktuell gehen die Entwickler von einem Release des Early Access im September 2017 aus.

Sollte deutlich mehr Geld in die Kassen der Entwickler fließen, dann versprechen uns diese auch noch weitere spannende Inhalte. Wenn beispielsweise die 500.000 US-Dollar-Marke fällt, dann dürfen wir zusätzlich auch 130.000 Quadratkilometer auf dem Mars bevölkern.

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
ChristianYigal Bloch Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Yigal Bloch

Crossplatform wäre mal nice!1!!einself

Christian
Mitglied

Finde ich eigentlich ne ganz geile Idee. Irgendwas wo man einfach nur Virtuell abhängen kann, fehlt noch.

Aber ich glaub dann muss ich endgültig aufhören zu Rauchen. Wenn man die Brille gar nicht mehr absetzt….