MasterpieceVR 2

Wenn ihr aktuell 3D-Modelle in VR erschaffen wollt, dann könnt ihr beispielsweise zu SculptrVR oder Medium greifen und wenn ihr malen wollt, dann sind Tilt Brush und Quill die erste Wahl. Leider begrenzen sich die meisten kreativen Tools aber entweder auf das Malen oder das Modellieren oder sie können nur mit einer Virtual Reality Brille verwendet werden. Dieses Problem möchte MasterpieceVR lösen, denn das Programm lässt euch 3D Modelle erstellen und malen und bietet außerdem die Möglichkeit, dass Nutzer der Oculus Rift auch mit Nutzern der HTC Vive gemeinsam an Projekten arbeiten können.

MasterpieceVR mit Oculus Rift und HTC Vive Support

Wer jetzt noch zögert, den sollte vielleicht der aufgerufene Preis überzeugen. MasterpieceVR steht kostenlos auf Steam bereit und lädt somit alle VR Nerds zum Ausprobieren ein. Das Tool ist aktuell als Early Access Version gestartet und bietet euch 12 verschiedene Werkzeuge zum Modellieren und 12 verschiedene Pinsel zum Malen. Die Steuerung unterscheidet sich nicht wesentlich von Oculus Medium oder Tilt Brush und somit solltet ihr schnell die ersten Kunstwerke erschaffen können. Im Moment dürfen nur zwei Personen gleichzeitig an einem Projekt arbeiten, aber die Entwickler wollen später einen Support für vier Künstler nachreichen. Vermutlich müssen wir auch nicht lange auf dieses Feature warten, denn die Early Access Phase soll bereits in zwei Monaten abgeschlossen werden.

Wenn ihr Interesse an der Anwendung habt, dann solltet ihr diese auch innerhalb der nächsten zwei Monate herunterladen. Aktuell steht noch nicht fest, ob das Programm nach der Early Access Phase Geld kosten wird.

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
MaikKosu Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Kosu
Gast
Kosu

Läuft das wirklich nur mit Windows 10? Was für ein Schwachsinn…

Maik
Mitglied

Der Trailer suggeriert mehr als die VR-Brillen tatsächlich leisten können. Schon alleine die Auflösung der gezeichnete Modelle ist übertreiben, und die Oculus und Vive sind KEINE AR Brillen.