pixvana-Steam-360-Grad

360 Grad Inhalte in VR anzuschauen kann eine beeindruckende Erfahrung sein. Vorausgesetzt das Bildmaterial wird auch in ausreichender Qualität dargestellt. Um dabei zu helfen, schaltet sich jetzt überraschenderweise die europäische Union ein. Das EU Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 will bei der Finanzierung von mehreren Pionier Video Unternehmen und Festivals helfen. Darunter befinden sich Unternehmen wie Reelport, Spin Digital, Sunny Side of the Doc, Tampere Film Festival, Marche Du Film, und Sheffield Doc/Fest.

Zusammen wollen sie eine neue Video Komprimierungs-Technologie sowie Umwandlungs-Mechanismen entwerfen, die dabei helfen sollen 360 Grad Inhalte in einer höheren Qualität darzustellen, als es bislang möglich war.

Das Projekt, welches das bewerkstelligen soll, trägt den Namen DDD60. Die Technische Umsetzung wird vom Unternehmen Spin Digital geleitet, das unter anderem Video-Codecs für 4K und 8K Videos entwickelt. Das wohl größte Problem mit 360 Grad Inhalten ist bislang die enorme Datengröße der Videodatein.

Bessere 360 Grad Video Qualität dank neuem DDD60 Verfahren

Damit das Streamen von 360 Grad Inhalten dennoch möglich ist, werden die zu übertragenen Daten derzeit so komprimiert, dass am Ende die Qualität des Bildmaterials erheblich darunter leiden muss. Die Folge ist unter anderem ein unscharfes Bild, welches das VR-Erlebnis erheblich schmälert. Das DDD60 Projekt will mit einer besseren Komprimierungs-Methode dafür sorgen, dass für das Streaming von 360 Grad Inhalten weniger Daten übermittelt werden müssen und somit die Qualität deutlich gesteigert werden kann.

Der CEO von Spin Digital, Mauricio Álvarez-Mesa sagte zum DDD60 Projekt:

Das Ziel des Projekts ist hochqualitative VR Videos in 4K, 8K und 12K darstellen zu können. Wir ziehen derzeit zwei verschiedene Techniken in Betracht um die Größe zu verringern und die Qualität zu erhöhen.

Spin Digital wird an dem neuen Tool über 2017 hinweg arbeiten. Erste Ergebnisse sollen dann 2018 mit der Film -und TV Industrie geteilt werden. Vermutlich werden wir dann auf den Film-Festivals einen ersten Blick auf qualitativ hochwertige 360 Grad Videos werfen können.

[Quelle: UploadVR]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei