SteamVR für Mac

Vor einigen Monaten stelle LG ein VR-System vor, welches komplett auf die Virtual-Reality-Technologie von Valve setzt. Somit steht ein direkter Konkurrent zur HTC Vive in den Startlöchern und nun hat das Produkt auch einen Namen erhalten: LG UltraGear VR.

LG UltraGear VR

Zwar hat LG das Produkt noch nicht offiziell für Konsumenten angekündigt, jedoch hat Mobiel Kopen die Eintragung des Warenzeichens entdeckt. Der letzte gezeigte Prototyp arbeitete mit einem durchgehenden OLED-Panel, welches eine Auflösung von 1440 × 1280 Pixel pro Auge bereitstellte. Das Field of View lag bei 110 Grad und die Pixeldichte bereits bei erstaunlichen 540 PPI. Somit hat die Brille von LG eine etwas bessere Auflösung als die HTC Vive zu bieten, aber diese ist immerhin auch schon seit über einem Jahr im Handel erhältlich.

Wann der Hersteller die LG UltraGear VR auf den Markt bringen wird, ist aktuell noch nicht klar. Eventuell wird es aber auf der kommenden CES 2018 im Januar eine entsprechende Ankündigung geben. Wir erwarten von der VR-Brille keine Revolution, jedoch sicherlich ein kleines Upgrade zur aktuellen Generation. Außerdem kann LG die Brille auch direkt mit dem SteamVR 2.0 Tracking ausrüsten, was die Einsatzmöglichkeiten noch weiter erhöht, da mehr als zwei Lighthouse-Stationen verwendet werden können. Mit dem neuen System sollen problemlos Spielfelder von 10 x 10 m abgedeckt werden können.

Die UltraGear VR ist jedoch nicht die erste VR-Brille von LG und mit dem letzten Projekt erlebte das Unternehmen eine Bauchlandung. Hoffentlich gelingt es diesmal besser. Immerhin hat LG mit Valve einen kompetenten Partner im Rücken.

(Quelle: Letsgodigital)

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Kosu Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Kosu
Gast
Kosu

Eine Totgeburt, wenn zur gleichen Zeit, oder vielleicht sogar schon vorher, die Pimax 8k aus Kickstarter raus ist und auf dem freien Markt kommt.