Kingdoms and Castles

Wollt ihr eure eigene Stadt in VR erschaffen? Mit dem Indie-Spiel „Kindgoms and Castles“ von Lion Shield rückt eine solche Erfahrung in greifbare Nähe, denn das Spiel wurde erfolgreich finanziert. In Kindgoms and Castles erwartet euch aber keine moderne Stadt, sondern es geht ins Mittelalter.

Kingdoms and Castles

Die Entwickler von Lion Shield machten einen Spendenaufruf via FIG auf, um ihren Traum zu verwirklichen. Sie wollen ihr eigens Spiel „Kingdoms and Castles“ endlich zum Leben erwecken. Das Team berechnete, dass sie ca. 15.000 US-Dollar für dieses Ziel bräuchten, jedoch war zunächst keine VR-Version geplant, bis sie die 55.000 US-Dollar knackten. Bei dieser Summe entschlossen sich die Entwickler, einen VR-Support anzubieten. Momentan arbeiten sie an einer optionalen VR-Version des Spiels, welche mit der HTC Vive und deren Motion Controllern spielbar sein soll. Inzwischen erhielt das Spiel fast das Zehnfache von dem ursprünglichen Spenden-Ziel.

Kingdoms and Castles

In einem Interview sagen die Entwickler bezüglich der VR-Version: “Der VR-Support war ein experimentelles Projekt. Eine Stadt aufzubauen, gab es als VR-Spiel bisher noch nicht und wir sind aufgeregt, wie wir es umsetzen können und wie sich das Gameplay durch die VR Option entwickeln wird. Wir möchten unseren Spielern das Gefühl vermitteln, dass diese mit der Stadt verbunden sind. Einen Top-Down-Builder in VR zu schaffen, fühlt sich natürlich an und jeder nächste Schritt ist aufregend. In der Welt von „Kingdoms and Castles“ zu stehen, Vögel um einen fliegen zu sehen, Wolken und Menschen bei den Füßen zu haben – es ist einfach fantastisch.”

In der VR Version könnt ihr euch frei umsehen und auch mit Gegenständen interagieren. Es wird dadurch ermöglicht, tiefer in das Spiel einzutauchen und sich leichter zu bewegen.

Kingdoms and Castles wird im Laufe des Jahres erscheinen. Wir sind bereits auf die Umsetzung gespannt. Aktuell scheint nur eine Version für die HTC Vive geplant zu sein, doch die Portierung auf die Oculus Rift sollte nicht aufwendig werden.

avatar
1 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Christoph SpingerSaschaWeyland_8 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Weyland_8
Gast
Weyland_8

Wie wäre es wenn ihr mal wirklich was leisten würdet und nicht einfach einen Post von UploadVR hier übersetzt 1:1 reinstellt und es als eure Arbeit verkauft?

Sascha
Gast
Sascha

Nun…. Google hat diese Seite aber zuerst gefunden. Insofern ist es GUT, dass eine Seite mit Relevanz Inhalte von Seiten mit weniger Relevanz aufgreift – zumindest für uns Leser. Danke. Ob man nun alles neu schreibt… keine Ahnung – ich habe den “Originalen” nicht gelesen. Aber ja, grundsätzlich sollte man es zum Eigenen machen =).

Weyland_8
Gast
Weyland_8

Was Google wichtiger findet hat ja wohl mit der Tatsache nichts zu tun. Und bevor man dazu seinen Senf abgibt wäre es schön gewesen wenn Sie sich das Original zumindest angesehen hätten. Generell ist es natürlich gut für uns Leser über alles informiert zu sein was die Szene angeht, das will ich hier gar nicht bestreiten. Es ging mir lediglich… Weiterlesen »

Christoph Spinger

Noch zu diesem speziellen Beispiel: Es war sein erster VR Artikel. Deshalb finde ich es auch in Ordnung, wenn er nah an der Quelle bleibt.

Christoph Spinger

Das war der erste Artikel eines neuen Autoren und deshalb ist er auch nah an der Quelle.

Weyland_8
Gast
Weyland_8

Danke für die Stellungnahme und ich möchte auch nicht dass das insgesamt zu harsch klingt, aber es ist nun schon des öfteren vorgekommen dass eure Artikel sehr “nah an der Quelle” sind. Für simple “re-hashes” von anderen Seiten/Quellen stellt sich die Frage welchen Nutzen diese Seite seinen Usern bringt.

Christoph Spinger

Es wird natürlich immer Artikel geben, die sich auf englischsprachige Quellen beziehen und wenig Freiraum lassen. Unserer Meinung nach wäre es aber falsch, diese Infos deshalb auszulassen. Nicht jeder möchte seine News auf Englisch lesen. Die Quelle wird eigentlich auch immer stets vermerkt und die entsprechenden Seiten erhalten dadurch einen Link. Zudem pflegen wir auch eine freundschaftliche Beziehung zu Upload,… Weiterlesen »