steam vr, htc vive, vr-brille, hmd
Tower Tag auf Steam

Die Katze ist aus dem Sack und die Spekulationen um ein Valve-eigenes VR-Headset obsolet. Auf der heutigen Pressekonferenz von HTC in Barcelona machte das Unternehmen es öffentlich. HTC und Valve stecken hinter dem Steam VR Headset. HTC nennt das Gerät HTC Re Vive. Bis zum Schluss hob sich das Unternehmen die Ankündigung auf. Dann geschah es aber doch. Nachdem man das neuste Premium Smartphone HTC One M9 und einen Sporttracker mit dem Namen HTC Grip vorstellte, betrat HTC offiziell den Virtual Reality Ring.

htc vive, steam vr, hmd

HTC Re Vive mit Steam VR von Valve

HTC verkündete, dass man mit Valve zusammen am Vive arbeitet. Das Headset soll über 70 Sensoren verfügen,  eine Bildwiederholfrequenz von 90hz haben (sorgt für flüssige 90 Bilder pro Sekunde) und mit der Steam VR Plattform zusammenarbeiten. Man kann sich frei in einem 4,5m² großen Raum bewegen, ohne dass einem übel wird. Dafür sorgt das Positional Tracking, das im Headset integriert ist. Hier helfen neben den üblichen Gyroskopen und Magnometern, wie wir sie schon aus anderen Headsets kennen auch Laserscanner, welche die Umgebung abtasten.

Das Vive Headset kommt ungleich seiner Konkurrenz wie Oculus Rift oder Gear VR mit zwei Displays (eins für jedes Auge) daher. Pro Auge liefert die VR-Brille ein Auflösung von 1.200 x 1.080, was derzeit unangefochten die höchste Auflösung eines VR-HMDs darstellt. Das Headset hat zudem einen Klinkenstecker integriert, der es einem erlaubt seinen Lieblings-Kopfhörer mit der Datenbrille zu verbinden.

HTC Vive mit eigenem VR Controller

Sehr interessant ist auch die Tatsache, dass man auch ein VR Eingabegerät ankündigte. Wie man der Website zu entnehmen kann, soll es sich um ein Paar ergonomische VR Game Controller handeln, mit denen man in der virtuellen Welt interagieren kann. Die Position der Controller wird im Raum erkannt, was es den Entwicklern erlaubt, viele Anwendungsbereiche zu nutzen.

steam vr, htc vive, vr-brille, hmd

HTC Re Vive Dev Kit ab Frühling verfügbar – Markt-Release 2015

Auf der HTC Pressekonferenz gab man bekannt, dass die Entwicklerkits ab Frühling 2015 und die finale Version für Konsumenten noch vor Ablauf dieses Jahres erscheinen werden. Einen Preis für die vielversprechende VR-Brille, die schon jetzt mit Google, HBO, Lionsgate, Bossa Studios und vielen mehr eine Vielzahl an Unterstützern aufweist, ist noch nicht bekannt.

 

[Bilder: HTC]

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments