Vivoxie

In der Buisness Area der gamescom konnten wir uns mit Vivoxies PowerClaw bekannt machen: Einem Datenhandschuh, welcher die virtuelle Realität fühlbar machen soll. Bewiesen wurde dies anhand einer kurzen Techdemo, während welcher der Spieler seinen Händen ein Element zuordnen konnte um mit diesem fliegende Zielscheiben abzuschießen. Diese Elemente (Feuer und Eis) wurden dann mit Hilfe der in Vivoxie verarbeiteten Technologie fühlbar gemacht. Jedoch scheint es noch einige kleinere Probleme zu geben: Während Yannic die Kälte an der linken Hand spürte, konnte Chris nur die Wärme an seiner Rechten spüren – und das derart heiß, dass er befürchten musste sich zu verbrennen.

Das Handtracking wird dabei nicht von den Handschuhen selbst, sondern von einer externen Leap Motion übernommen, welche die Bewegungen gewohnt hakelig ins Spiel überträgt. Wie genau die Temperaturunterschiede in den Handschuhen zustande kommen wollte man uns nicht sagen, wir vermuten jedoch elektrische Ladungen. Ausgereift ist das Produkt zwar bei weitem noch nicht, wir könnten uns aber vorstellen das ein wirklich funktionierender Handschuh von solcher Machart durchaus zur Immersion beitragen könnte, wenngleich es bis dahin auch noch ein langer Weg ist. Ob die Powerclaw jedoch ihren Vorbestellerpreis von 340€ Wert ist muss jeder für sich selbst entscheiden. Es steht jedoch zu bezweifeln, ob überhaupt irgend welche Spiele den Datenhandschuh von Haus aus uterstützen.

Bild: Vivoxie

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei