Faro 3D Zone

Zwischen einer Straftat und dem Eintreffen der Forensik vergehen häufig mehrere Stunden. Dementsprechend verändern sich auch ein Tatort, eine Leiche oder eine spezielle Spur und die Kunst besteht darin, dennoch den Tathergang zu rekonstruieren. FARO Zone 3D soll die Forensik unterstützen und  den Vergangenheit in die VR-Brille holen.

FARO Zone 3D

Faro 3D Zone 2

Wer sich beruflich mit 3D-Messtechniken oder dem maschinellen Sehen beschäftigt, der kennt vermutlich auch diverse Softwarelösungen von FARO. Das Unternehmen bietet jetzt auch einen VR-Support für Zone 3D an, der speziell dafür gedacht ist, Tatorte oder Unfälle akkurat nachstellen zu können. Mit der Software kann der Anwender nicht nur den Tatort begehen, sondern auch Animationen abspielen, um die mögliche Tat aus allen Winkeln betrachten zu können. Zudem kann beispielsweise mit dem Blood Spatter Analysis Tool der Einschusswinkel bei einer Schussverletzung anhand der Position  der Leiche und der Blutspritzer berechnet und alle Szenen online geteilt werden, um eine weltweite Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Mit der Integration des VR-Supports in FARO 3D Zone betreten die Entwickler kein Neuland. FARO Scene 7.1, eine Software mit der sich 3D-Scans von Umgebungen betrachten lassen, erhielt bereits einen VR-Support im letzten Jahr. Scene 7.1 setzt auf die Oculus Rift sowie die HTC Vive. Dementsprechend können wir davon ausgehen, dass beide Brillen auch von FARO 3D Zone unterstützt werden.

(Quelle: VR Focus)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei