AirCraft AR Drohne

Die App DroneBase Pilot für iOS steht seit etwas über einem Jahr zur Verfügung. Nun bekommt sie für iPhone und iPad AirCraft spendiert: Im Minecraft-Stil können Drohnen-Piloten mit der App virtuelle Objekte in die Luft zaubern. An einer Version für Android arbeiten die Entwickler von DroneBase noch.

AirCraft AR Drohne

DroneBase-Pilot mit neuem Modus AirCraft

AirCraft stellt einen kleinen Bausatz mit einfachen 3D-Würfeln zur Verfügung, die man der echten Umgebung hinzufügen kann. So lassen sich beispielsweise virtuelle Rennstrecken anlegen, die sich aus der Drohnen-Perspektive durchfliegen lassen. Die Objekte erinnern dabei sehr an Minecraft: Es stehen Klötzchen in sechs Vollfarben und drei Größen zur Auswahl. Hinzu kommen noch sechs texturierte Klötze ebenfalls in drei Größen. Mit ihnen lassen sich dann beispielsweise Objekte realisieren, die an Mauern und Bäume erinnern. Neben Rennstrecken sollen Anwender somit beispielsweise auch Kunstwerke und fliegende Städte bauen können. Die Pläne des Entwickler-Teams gehen aber noch weiter, so arbeiten die DroneBase-Entwickler laut VRScout derzeit mit einer Baugesellschaft zusammen. So könnte man Bauvorhaben visualisieren und nicht nur am Boden, sondern zusätzlich mit der Drohne aus der Luft erkunden.

AirCraft AR Drohne

Die App DroneBase Pilot steht kostenlos im App Store zur Verfügung, setzt aber vor der ersten Nutzung eine Registrierung beim Hersteller voraus. Das Modul AirCraft befindet sich offiziell noch in der Betaphase. Neben dem Smartphone oder Tablet mit GPS benötigt man eine passende Drohne: Die Entwickler empfehlen mindestens eine DJI Phantom 3, Inspire 1 oder ein entsprechendes Modell. Außerdem sollte die Kamera des des Flugobjektes bestimmte Mindestanforderungen erfüllen, um ein möglichst optimales Ergebnis zu erzielen.

(Quelle: VRScout, DroneBase)

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz