Die-eiligen-drei-könige-360-grad-video-storz

Kurz vor Weihnachten veröffentlicht die Storz Medienfabrik eine ganz eigene Weihnachtsgeschichte in Form eines 360-Grad-Videos. Die eiligen drei Könige ist eine humoristische Neuinterpretation der Heiligen Drei Könige, um besinnlich in die kommenden Festtage einzustimmen.

Die eiligen drei Könige – eine 360-Grad-Weihnachtsgeschichte

Die Storz Medienfabrik stellt ihre Ei-Nachtsgeschichte in 360 Grad vor, welche die uralte christliche Tradition in der Weihnachtsgeschichte des Matthäusevangeliums neu interpretiert und mit neuester Technologie verknüpft. Die Story dreht sich um die heiligen drei Könige, drei wohlgeformte Eier, die sich aufgrund eines Fluchs in die Weihnachtslieferanten Poscht, Hades und Ubs (die eiligen drei Könige) verwandeln. Zusammen stehen sie nun vor der Aufgabe, ihre drei Pakete an die Ihnen unbekannte Adresse „Unterm Stern 24“ auszuliefern. Auf ihrer Suche begegnen Sie unterschiedlichsten Charakteren, verirren sich im Wald, landen auf einer Party und schaffen es schließlich trotz aller Widrigkeiten zu einem Happy End mit Friede, Freude und Eierkuchen.

Die Geschichte wird durch ein Puppentheater als eine Art Roadmovie erzählt, um das Potenzial der 360-Grad-Aufnahme während einer Rundreise vollständig auszunutzen. Da die Agentur derzeit an einem großen 360-Grad-Videoprojekt für das Landesmuseum Württemberg arbeitet, lag der Dreh eines 360-Grad-Films für die alljährliche Weihnachtsaktion nahe.

Die-eiligen-drei-könige-360-grad-video-storz

Für die Umsetzung scheute das gesamte Team keine Mühen und baute das Set in liebevoller Handarbeit, um die optimalen Aufnahmen zu erhalten. So wurde eine nach oben offene Rundbühne gestaltet, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Durch die Bespannung mit bedrucktem Stoff konnte das Werk ausreichend ausgeleuchtet werden. Das GoPro Omni Rig wurde in der Mitte der Bühne platziert, während sich die Puppenspieler während des Drehs im engen unteren Bereich der Bühne befanden.

Die-eiligen-drei-könige-360-grad-video-storz

Auch Kostüme und Requisiten wurden selbst genäht bzw. in einer Werkstatt eigens für das Projekt zusammengebaut. In der Nachbearbeitung wurden neben Stitching, Retusche, Grading und Spezialeffekten zusätzlich gerenderte Elemente von den hauseigenen 3D-Grafikern hinzugefügt.

Die Medienagentur übernimmt unterschiedlichste Gewerke, vom klassischen Video über Grafik und Web bis zu Spezialanfertigungen und Lichtinstallationen für Messen und Museen.

(Quelle: Storz Medienfabrik | Video: Storz Medienfabrik GmbH YouTube)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei