WebVR
Tower Tag auf Steam

WebVR kommt langsam ins Rollen! Oculus hatte in dieser Woche bereits eine erste Version von Carmel veröffentlicht und nun legt Google nach und WebVR kann jetzt mit dem Chrome Browser auf Android Smartphones verwendet werden. Der Vorteil an WebVR ist, dass die Nutzer keine Inhalte herunterladen müssen und den Content direkt im Browser konsumieren können.

Chrome für Android bekommt WebVR

Die aktuelle Integration ist noch nicht in einem finalen Stadium und auch die API ist noch nicht komplett frei zugänglich. Ihr müsst euch über die folgende Seite anmelden, wenn ihr WebVR aktivieren wollt. Die derzeitige API unterstützt auch bereits das Google Daydream Headset und den Google Daydream Controller. Mit der Gamepad API könnt ihr den Daydream Controller zu einer Virtual Reality Maus machen, mit der die Nutzer auf eurer Webseite surfen können.

Doch Chrome mit WebVR soll sich zukünftig nicht auf mobile Headsets beschränken. Auch wenn aktuell nur Android Systeme unterstützt werden, so soll es später auch einen Support für die Oculus Rift und die HTC Vive geben.

Damit der Start in die WebVR Welt einfacher wird, hat Google auch eine Seite mit nützlichen Hinweisen eingerichtet. Diese findet ihr hier.

Im Moment sind dies die ersten Schritte von WebVR und wir gehen davon aus, dass ein breiterer Support von diversen Browsern im nächsten Jahr ausgerollt werden wird.

(Quelle: Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei