BinaryVR startet Auslieferung

Im August hatten wir berichtet, dass mit dem BinaryVR System eine Technik auf uns zu kommt, die die Gesichtsausdrücke des Spielers lesen kann. Nun hat das Unternehmen mit der Auslieferung der ersten Dev Kits begonnen.

BinaryVR startet Auslieferung des Dev Kits

BinaryVR verfolgt also nicht die Bewegungen eurer Augen, sondern das System erkennt die Bewegungen in eurem Gesicht. Somit kann euer Avatar lebendiger werden, denn die Bewegungen des Mundes können akkurat in die virtuelle Welt transportiert werden. Um dies zu ermöglichen, wird an dem Virtual Reality Headset eine Infrarot 3D Kamera angebracht, die auf euren Mund ausgerichtet ist. Eigentlich sollte das Dev Kit bereits im Oktober ausgeliefert werden, doch diesen Termin konnte das junge Unternehmen nicht einhalten. Auch heute werden nicht direkt alle Dev Kits verschickt, sondern die ersten Dev Kits werden an Partner gegeben und anschließend werden die Geräte nach und nach an die Kunden versendet. Die Vorbesteller werden aber rechtzeitig informiert.

BinaryVR

Das aktuelle Development Kit des BinaryVR Systems kostet 349 US-Dollar und kann auch weiterhin bestellt werden. Auch wenn Eye-Tracking zunächst die wichtigere Technologie für VR ist, so ist die Erkennung der Mimik dennoch für soziale Erfahrungen besonders relevant, wenn der Spieler das Treffen mit einem anderen Menschen als real empfinden soll. Laut BinaryVR wollen 54% der Vorbesteller das System mit der HTC Vive benutzen und 34% mit der Oculus Rift. Außerdem möchten wohl 38% der Käufer das Produkt für Social VR Erfahrungen verwenden und 25% für neue Virtual Reality Spiele.

(Quelle: BinaryVR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei