oculus go

Bis ein Produkt zerlegt ist, muss man üblicherweise auf die Experten von iFixit warten. Der Oculus-Gründer Palmer Luckey kam den Reparatur-Spezialisten zuvor und hat die Oculus Go auseinandergenommen. Dabei besteht Hoffnung, dass man den Akku durch einen stärkeren ersetzen kann.

Oculus Go Palmer Lucky

Palmer Luckey und die Einzelteile der Oculus Go

Vorweg: iFixit dokumentiert den Zerlegungsvorgang Schritt für Schritt und gibt vor allem detaillierte Informationen, wie leicht ein Gerät wieder repariert werden kann. Bei der Aktion von Palmer Luckey muss man sich auf das Endergebnis beschränken. Das lässt keine Rückschlüsse zu, wie destruktiv der Vorgang ist und man beispielsweise auf zusammengeklebte Komponenten trifft.

Trotzdem nährt das Bild der Teile die Hoffnung, dass man an einer Komponente etwas drehen kann. Zum Einsatz kommt nämlich ein Standard-Akku vom Typ 18650. Mit seiner Kapazität von 2600 mAh ermöglicht die Batterie eine Laufzeit von rund 1,5 bis 2,5 Stunden, je nach VR-Anwendung. Prinzipiell müsste man den Akku gegen einen mit stärkerer Kapazität wechseln können, da es sich um ein Standard-Format handelt. Dabei stellen sich allerdings einige Fragen. Neben der nicht-destruktiven Zerlegbarkeit beispielsweise nach einer möglichen Überhitzung der Oculus Go, wenn sie mit höchster Prozessorleistung über einen längeren Zeitraum als vorgesehen betrieben wird. Eins ist aber jetzt schon sicher: Die Garantie wäre nach einem solchen Umbau futsch.

(Quelle: Road to VR/Bild: Palmer Lucky)

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
MichaSteve Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Steve
Gast
Steve

Aber bei den billigen China Akkus steht zwar 4000 mAh drauf aber drin ist auch etwa 2600 mAh.

Micha
Gast
Micha

Dieser Akku sollte eingentlich passen: https://drive.google.com/file/d/162rNkBCFT24cwhcNW6wLIB4n9LGBxwVe/view
Oder schau mal hier (ohne jetzt Werbung machen zu wollen)… https://www.akkuline.de/test/18650-lithium-ion-zelle-vergleich.aspx