SteamVR Desktop Theater

Valve hat jetzt bestätigt, dass es zum Start der Vive das SteamVR Desktop Theater geben wird, in dem ihr alle Spiele aus eurer Steam Bibliothek spielen könnt. Viele Spiele lassen sich nicht einfach mit einem Patch in die virtuelle Realität holen, obwohl man sie gerne dort spielen würde. Um trotzdem etwas VR-Feeling in das Spiel zu bringen, könnt ihr diese Spiele im SteamVR Desktop Theater auf einer großen Leinwand in eurem virtuellem Steam-Zuhause spielen.

SteamVR Desktop Theater

HTC Vive kostet 899 Euro

Das HTC Vive Set || Quelle: HTC

Vorstellen wird Valve den neuen Modus auf der GDC 2016, welche morgen startet. Unterstützt werden neben der HTC Vive auch andere VR-Headsets. Dies soll vermutlich bedeuten, dass alle Headsets unterstützt werden, die von SteamVR unterstützt werden. Also mindestens die HTC Vive und die Oculus Rift. Mehr Informationen über den Modus gibt es aktuell noch nicht. Wir hoffen, dass das gemeinsame Spielen in einem Raum ermöglicht wird. Somit könnte der oft vermisste “lokale” Multiplayermodus vielleicht wieder zurückkehren, ohne das die Entwickler dies unterstützen müssen.

Alternativen

Das SteamVR Desktop Theater ist natürlich keine Idee, die Valve als erste Firma hatte. BigScreen, Virtual Desktop und auch Oculus mit dem Streaming von Xbox One Inhalten in ein virtuelles Kino, gehen ähnliches Wege.

 

[Quelle: RoadtoVR || Beitragsbild: Steam]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei