StarVR Corporation

Auf dem Event Next@Acer stellt Acer regelmäßig neue Soft- und Hardware vor, die in Kooperation mit ihren Partnern entwickelt wurde. Dazu zählt auch das schwedische Studio Starbreeze, welche neben Spielen auch VR-Produkte herstellen. Diese stellten ihre zukünftigen Pläne und Verbesserungen für das StarVR-Headset vor, das in Arcadehallen genutzt wird. Dazu zählen unter anderem eine verbesserte Auflösung und neuer Content für die StarVR-Plattform.

Immersive Filme mit StarVR

Das Unternehmen möchte sich nicht mehr nur auf Soft- und Hardware spezialisieren, sondern den Filmmarkt erschließen. Dies kündigte Bo Anderson Klint, der CEO des Unternehmens, auf dem Acer-Event an. Dafür entwickelte Starbreeze eine neue VR-Erfahrung, die den Nutzer direkt in Filme integrieren soll. Die VR-Erfahrung basiert nicht auf einer Spieleengine, sondern auf einem VFX-Setup. Dadurch können Filmemacher ihre Filmwerke zukünftig zu VR-Spektakeln machen, um die Zuschauer in eine immersive Erfahrung mit einzubeziehen. Dafür zuständig ist u. a. Brooks Brown, der Global Director für Virtual Reality des Unternehmens, der ebenfalls einige weitere zukünftig erscheinende VR-Spiele ankündigte. Leider ohne Einblicke in das Gameplay zu geben.

Neue VR-Spiele in Zusammenarbeit mit diversen Studios

Starbreeze

Die kommenden Titel entstehen alle in Kooperation mit verschiedenen Entwicklern. Das erste VR-Spiel Project Golem soll in Zusammenarbeit mit Desert Owl Games entstehen. Darin kämpft der Spieler gegen Aliens in der Größe eines Hochhauses. Mit dem Studio Lucky Hammers entsteht ein VR-Spiel namens Ape-X, das den Spieler in die Rolle eines gigantischen, kinetisch veränderten, mutierten Affen schlüpfen lässt. Dessen Ziel ist das Zerstören von Drohnen, während er im Stil von King Kong an Wolkenkratzern hängt. Mit dem Studio iNK Stories erstellen sie eine VR-Erfahrung namens Hero. Darin wird der Spieler in die Kriegszone in Syrien gebracht, um nicht nur selbst zu überleben, sondern auch andere zu retten. Für den letzten Titel The Raft arbeitet Starbreeze mit Red Games zusammen, um ein kooperatives Spiel für vier Spieler zu schaffen. Darin ist das Teamplay der Spieler gefordert, um eine Fahrt über einen verfluchten Fluss zu überleben. Weitere Titel sind Elementerra und Presenz.

Zusätzlich verschickte StarVR Development Kits an ausgewählte Partner, wie z. B. IMAX. Diese könnten für eine Verbesserung der VR-Arcadeerfahrungen sorgen.

(Quellen: UploadVR | Starbreeze Studios | StarVR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei