Virtuis aus Nürnberg sollte euch vielleicht bekannt sein, denn das Unternehmen bietet offiziell die erste Virtual Reality Arcade Halle in Deutschland in Nürnberg an. Doch Virtuis möchte nicht nur im Süden Präsenz zeigen, sondern auch der Norden des Landes soll mit Virtual Reality Arcades versorgt werden.

Virtuis plant 15 Arcades in Norddeutschland

Thomas Heinrich, Geschäftsführer und Gründer des Startups sagt:

„Wir haben mit einem führenden Anbieter für Entertainmentparks einen Kooperationsvertrag gezeichnet, der mindestens 15 VR-Arcades in Norddeutschland bis Ende 2018 sicherstellt – rund 6 davon werden bereits 2017 eröffnen“

Die erste Halle wird in den kommenden Monaten in Bremen starten, doch ein paralleler Start an mehreren Standorten in Norddeutschland ist nicht ausgeschlossen. Doch auch wenn man bei Virtuis schon vielleicht bald von einer Kette reden kann, so werden nicht alle Arcades gleich gestaltet sein. Die Anzahl an Stationen zum Spielen wird sich deshalb zwischen 8 und 20 bewegen. Bei der Hardware setzt Virtuis aktuell primär auf die HTC Vive, aber man wird auch sicherstellen, dass die Nutzer Erfahrungen bekommen, die sie in den eigenen vier Wänden nicht erleben können. So wird es zusätzliche Hardware geben oder Elemente, die die echte und die virtuelle Welt verschmelzen lassen. Welche Software letztendlich in den Hallen zum Einsatz kommen wird, wissen wir aktuell noch nicht. Sicher ist jedoch, dass das Unternehmen auch an eigenen Spielen arbeitet:

„Wir haben einen Bedarf für Games mit vier Spielern auf einer Spielfläche identifiziert und stellen unser erstes derartiges Spiel demnächst der Öffentlichkeit vor […] geplant ist, dieses Spiel VR-Arcade-Betreibern gratis zur Verfügung zu stellen. Sollte die Nachfrage stimmen, werden wir uns in diesem Sektor weiter betätigen.“

Zusätzlich setzt Virtuis sogar auf ein eigenes Betriebssystem (VArcOS), welches speziell an die Anforderungen an einen Arcade-Betrieb angepasst ist.

„Aktuell können wir beinahe alle Betriebsprozesse einer VR-Arcade über VArcOS weitestgehend automatisieren – das reicht von Zeit- und Spielmanagement bis hin zum Warenwirtschafts- und Abrechnungssystem“

Bevor jedoch der Norden Deutschlands angegriffen wird, wird zunächst eine weitere Halle in Augsburg eröffnet. Mitte bis Ende April soll der Startschuss in Augsburg fallen.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz