Playstation VR auf der Paris Game Show

Digital Spy hat sich auf der PSX mit Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Worldwide Studios, getroffen und konnte einige Fragen zur PlayStation 4 Pro und zum PlayStation VR Headset stellen.

PSVR Verkauf und Content übertrifft Sonys Erwartungen

Shuhei Yoshida erhält seine Oculus Rift

Shuhei Yoshida ist ein VR-Nerd || Quelle: Twitter

Yoshida gibt in dem Interview keine genauen Verkaufszahlen bekannt. Dennoch antwortet er auf die Frage, ob die Erwartungen für den Verkauf erfüllt wurden, dass das Headset von Sony fast überall ausverkauft sei. Somit bestätigt Yoshida, dass Sony nicht mit dieser großen Nachfrage gerechnet hätte.

Außerdem ist Yoshida sehr erfreut über die aktuelle Situation im PlayStation Store. Er sagt, dass er dachte, dass es noch Zeit bräuchte, bis die Entwickler großartige Spiele und Erfahrungen für das PlayStation VR Headset veröffentlichen werden. Er glaube auch heute noch, dass einige Entwickler noch Zeit bräuchten, aber auch, dass viele Entwickler bereits gezeigt hätten, wie ein perfektes Virtual Reality Erlebnis mit dem PSVR Headset aussehen kann.

In dem Interview wird auch deutlich, dass Sony davon ausgegangen war, dass Spieler nur eine relativ kurze Zeit in VR verbringen möchten. Viele Spieler verbringen aber wohl jeden Tag mehrer Stunden in VR und Sony ist froh, dass das Unternehmen nun diese Information besitzt.

Auch wenn Yoshida sagt, dass das Headset großteils ausverkauft sei, so haben Interessenten in Deutschland gute Karten, wenn sie den örtlichen Media Markt oder Saturn aufsuchen. Beide Geschäfte haben häufig noch ein paar Exemplare in den Regalen, auch wenn der Online-Shop leer ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz