Jay und Silent Bob VR

Ob Clerks – Die Ladenhüter, Chasing Amy oder DogmaJay und Silent Bob sind Kult, auch wenn sie oft nur Nebenrollen übernehmen. Das bedingt dynamische Duo kommt mit Jay and Silent Bob VR bald in die virtuelle Realität, wie STXsurreal bekannt gibt. In der Live-Action-Comedy-Umsetzung wird man dabei die Sicht von Silent Bob einnehmen. Kevin Smith übernimmt dabei nicht nur Regie und Produktion, sondern auch wie gewohnt die Rolle des schweigsamen Bobs.

Jay und Silent Bob in der virtuellen Realität

Der Regisseur Kevin Smith erfand das Drogendealer-Duo Jay und Silent Bob, das fast in jedem seiner Filme zu sehen ist und 2001 mit Jay und Silent Bob schlagen zurück sogar in die Hauptrolle schlüpfte. Dabei übernimmt Smith die Rolle von Bob, der höchst selten mal eine Zeile spricht und meist wortlos kommuniziert. Während Bob der Ruhepol ist, spielt Jay den hyperaktiven Part, der aber nur wenig auf die Kette kriegt.

Nun hat das STXsurreal Studio von STX Entertainment bekanntgegeben, dass Smith eine VR-Serie mit den beiden „Helden“ drehen wird. Jay and Silent Bob VR soll eine Live-Action-Comedy-Umsetzung werden und verspricht laut Studio „idiotische Abenteuer“.

Anschauen wird man sich die Serie sowie andere VR-Titel über eine App von Surreal, die im Sommer 2018 für diverse Virtual-Reality-Headsets erscheinen soll. Allerdings kommen Jay und Silent Bob wohl etwas später, denn der erste Titel wird The Limit sein. Hinter der VR-Live-Action-Serie steht kein geringerer als Robert Rodriguez, der beispielsweise für die Filme Sin City und From Dusk Till Dawn auf dem Regiestuhl Platz nahm. Einen weiteren bekannten Regisseur konnte man mit Ed Helms gewinnen, der mit der Komödie Hangover an den Kinokassen punktete. Noch weitere geplante Titel findet man beispielsweise auf Deadline.com.

(Quelle: The Verge)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei