Spaces Inc

Virtual Reality Arcades könnten eine wichtige Rolle für die Zukunft von Virtual Reality spielen. VR Hardware ist teuer und mit speziellen Zubehör können Spieler noch tiefer in die Erfahrungen abtauchen. Beispielsweise kann eine Windmaschine beim Fliegen eine größere Immersion herbeiführen oder haptische Elemente in der echten Welt können die virtuelle Welt glaubhafter machen. Niemand möchte aber für jedes einzelne Spiel sich Zubehör kaufen oder die Wohnung umräumen. Virtual Reality Arcades können dies aber leisten und jedes VR Spiel zu einer ganz besonderen Erfahrung machen. Auch HTC hat sich an dem Thema festgebissen und das Unternehmen will bis zum Ende des Jahres über 1000 Virtual Reality Stationen auf der ganzen Welt einrichten. SPACES möchte die VR Erfahrungen nicht nur mit Zubehör verbessern, sondern das Unternehmen plant direkt VR Themenparks und die Investoren scheinen an der Idee interessiert zu sein.

SPACES

SPACES hatte sich bereits mit Songcheng Performance Development zusammengeschlossen und nun steigen mit Boost VC und The Venture Reality Fund auch weitere Investoren ein und geben dem Unternehmen eine Finanzierungshilfe über 6,5 Millionen US-Dollar. Wenn man sich ausmalt, was ein guter Themenpark kosten kann, dann sind 6,5 Millionen US-Dollar sicherlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein, da sich das Unternehmen nicht auf einen Park beschränken will.

Aktuell wissen wir noch nicht, wie die Themenparks aussehen werden. Die Parks sollen aber Virtual Reality Spiele und Mixed Reality Erfahrungen bieten und werden wohl zunächst in China starten.

(Quelle: Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei