Oculus Film Story Studio

In den letzten Jahren konnten wir Zeuge der deutlichen Ausweitung von VR werden. Mittlerweile geht Virtual Reality weit über das bloße Gaming hinaus. Ein Gebiet hat sich dabei deutlich abgehoben. 360-Grad Erfahrungen oder Virtual Reality Filme sind nicht erst seit dem Sundance Filmfestival im Kommen.

Während dieses Festivals stellte Oculus VR nicht völlig überraschend, ein eigenes Kino Projekt namens Oculus Story Studio vor. Warum es für manche keine große Überraschung gewesen sein könnte, ist die Tatsache, dass Brendan Iribe während der CES 2015 andeute, dass es vielleicht nicht der Gaming-Bereich ist, der VR zum Durchbruch verhelfen könnte.

Kurzfilm Oculus

Das Oculus Story Studio besteht aus einem kleinen aber feinen All-Star Team aus Filmemachern und Spielentwicklern, welche das „Immersive Kino“ möglich machen will. Diese Kinoerfahrungen solenl Echtzeit Story-basierte VR Erfahrungen sein, die es dem Teilnehmer erlauben die Geschichte zu betreten und ein Teil ihrer zu werden. Das Ziel des Teams ist es mehr über Kinoerfahrungen und das Geschichtenerzählen in der Virtuellen Realität zu erfahren und ihr Wissen mit der Community zu teilen. Auch hier will Oculus die gesammelten Erfahrungen in Open-Source-Manier öffentlich teilen, damit VR davon als Ganzes profitieren kann.

Das Story Studio zeigt seinen ersten 4 minütigen Kurzfilm „Lost“ auf dem Sundance Film Festival. Lost transportiert den Teilnehmer in einen im Mondschein schimmernden Wald, der von einer sonderbaren Kreatur bewohnt wird. Das Stück entsprang der Feder des Creative Director Saschka Unseld, der einst Regisseur bei Pixar’s Kurzfilm “The Blue Umbrella” war.

oculus, lost, wald, 3d

Der Film Lost wurde komplett mit der Unreal Engine 4 für den Crescent Bay HMD Prototypen entwickelt. Mit speziellen Techniken, wie der eigens entwickelten “Blickkontrolle” war es den Filmemachern möglich das Filmerlebnis eines jeden Zuschauers individuell anzupassen, was das Tempo der Geschichte jedesmal einzigartig werden lässt. Insgesamt will das Studio 5 Filme dieses Jahr veröffentlichen.

Lost ist der erste Titel und widmet sich dem Thema “Zauber und Wunder”. Die restlichen Projekt laufen unter den Namen: Bullfighter, Kabloom , Henry und Dear Angelica.

Wer mehr über das Oculus Story Studio erfahren und ihrer Arbeit folgen will, der sollte oculus.com/storystudio mal einen Besuch abstatten aber auch VR-Nerds nicht aus den Augen lassen.

[Bilder: Oculus VR]

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei