Nokia Ozo erscheint im ersten Quartal 2016

Sparfüchse aufgepasst! Ihr habt die einmalige Gelegenheit euch eine neue Kamera für 60.000 USD zu kaufen! Nein, Spaß beiseite! Vermutlich ist die Kamera absolut ihr Geld Wert und außerdem ist es eben ein Produkt für professionelle Anwender und nicht für den Hobby-Filmer.

Nokia OZO erscheint schon im 1. Quartal! Aber was ist es?

Ozo Bild von der Nokia Homepage

Quelle: https://ozo.nokia.com/

Nokia veröffentlicht mit der OZO Kamera eine 360° Kameralösung, welche besonders gut für Content für Virtual Reality Headsets verwendet werden kann. Das Besondere an der Kamera ist die Möglichkeit das Material direkt anzuschauen, ohne dass es mit spezieller Software erst zusammengefügt werden muss (sog. Stitching). Das Zauberwort für die Virtual Reality Verrückten ist „Real-Time Preview“. Mit einem VR-Headset wie der Oculus Rift oder der HTC Vive kann man so die Aufnahmen in Echtzeit, dreidimensional und natürlich mit Headtracking anschauen. Dies ist auch über den Monitor möglich. Mit der Maus lässt sich die Szene dann drehen. Dies ist vermutlich effektiver, aber nur halb so immersiv. Wenn ihr mehr über die Kamera wissen wollt, dann schaut doch in unserem Artikel zur Ankündigung der OZO rein.

 

Accessoires für Nokia OZO

Zubehör für das Kamerasystem ist auch bereits unterwegs. Wie der Homepage von Nokia zu entnehmen ist, wird es 7 Zubehörteile geben.

Nokia Zubehör für die OZO Kamera

Quelle: https://ozo.nokia.com/accessories/

Camera Handle – Preis unbekannt

Carbon Lens Cover –Preis unbekannt

Digital Cartridge – $5,000

Media Module – $2,500

Docking Station – $1,500

Short und Long Tripod Adapter – Preis unbekannt

 

Für mich/uns geeignet?

Im professionellen Bereich sind die angegebenen 60.000 USD vermutlich nicht zu hoch angesetzt. Ein spezielles Speichermedium liegt bei (weitere kosten je 5.000 USD) und die Kamera lässt sich über einen Mac (OS X 10.10 Yosemite) fernsteuern. Das ist alles schön und gut, jedoch haben wir bisher keine echten Aufnahmen der Kamera gesehen. Zudem steht die Konkurrenz schon in den Startlöchern und hat, zumindest auf dem Papier, etwas mehr zu bieten. Die Lytro Immerge, von der Firma Lytro, wird nämlich ein System mit ähnlicher Qualität und bietet, das dazu noch die Möglich bietet, sich in der Szene zu bewegen (Positional Tracking). Mit Lytro Immerge wird es möglich sein, sich einen Meter in jede Richtung zu bewegen! Dies sollte die Motion Sickness auf ein Minimum reduzieren und das Erlebnis noch echter wirken lassen. Wir vermuten jedoch, dass Lytro Immerge noch deutlich teurer werden könnte, da dieses System auch mit einem eigenen Server daherkommen wird.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei