Jaunt

Der Spezialist für 360° Videos für VR-Headsets konnte in seiner neuen Finanzierungsrunde große Investoren finden. Neben Axel Springer, ProSiebenSat.1 und Disney konnte die Jaunt VR auch Evolution Media Partners und China Media Capital für sich gewinnen. Insgesamt kamen in dieser Runde 65 Millionen USD zusammen. Damit hat Jaunt bereits 100 Millionen USD eingesammelt. Oculus sammelte im Vergleich dazu nur 93 Millionen USD bevor sie von Facebook übernommen wurden.

Was macht Jaunt?

Jaunt produziert bereits 360° Videos und bietet diese zum Download an. Die kurzen Videos könnt ihr mit einem Google Cardboard und eurem Smartphone oder mit einem VR-Headset wie der Oculus Rift betrachten. Aktuell gibt es zum Beispiel einen Liveauftritt von Sir Paul McCartney, BigSean und anderen Bands sowie ein Klettervideo und vieles mehr. Den aktuellen Content von Jaunt findet ihr hier. Das Kamerasystem, welches Jaunt einsetzt, nennt sich “Neo” und arbeitet mit dem Google Jump System zusammen.

Sir Paul McCartney VR

Quelle: Jauntvr.com

 

Wo will Jaunt hin?

Aufgenommene Videos mit einem VR-Headset anschauen ist toll. Noch besser: Live-Videos für euer VR-Headset! Daran möchte die Firma weiter arbeiten und sie könnte sich schnell zum Marktführer entwickeln, auch wenn NextVR und GoPro an ähnlichen Systemen arbeiten. Die Möglichkeiten mit einer Live-VR-Kamera scheinen grenzenlos. Im Fußballstadion mit der Lieblingsmannschaft? Alle Weltwunder an einem Tag besuchen? Kein Problem! Trotz Krankheit oder anderen Einschränkungen kann man immer überall sein und sich umsehen. Wir lieben die Zukunft ;).

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei