Tower Tag auf Steam

Seit 2017 veröffentlicht die Online-Vertriebsplattform Steam Bestenlisten für die erfolgreichsten VR-Spiele des Jahres. Die neueste verfügbare Bestenliste für das Jahr 2019 erlaubt mit etwas Recherche einen Einblick in das Geschehen hinter den Kulissen. Gastautor Adrian Maleska ist den folgenden Fragen nachgegangen: Welche 3D-Engines wurden in den erfolgreichsten VR-Spielen verwendet? Welche Sparten/Genres wurden am meisten frequentiert? Und schließlich: Welchen Einfluss hatte die Preisgebung auf den Verkaufserfolg?       

Die aktuelle VR-Bestenliste der Topseller gilt für das vergangene Jahr 2019. Der spärlichen Beschriftung nach werden darin “Die Top-VR-Spiele von 2019 gemessen am Gesamtumsatz dieses Jahres” prämiert. Schaut man sich die korrespondierende Bestenliste des Jahres 2017 an, heißt es darin “Top VR-Erlebnisse nach Bruttoumsatz…” daher ist anzunehmen, dass es sich bei allen Topseller-Listen um Bruttoumsätze handeln. Somit ist auch klar, dass die Platzierung nicht nach dem meisten verkauften Stückzahlen erfolgte, sondern nach den Umsätzen. Dies ist sofern relevant, dass ein hochpreisiger Titel weniger Stückzahlen braucht, um darin einen höheren Rang zu erreichen als ein günstigerer Titel. 

Die Kategorien Platin, Gold, Silber und Bronze fassen die erfolgreichsten Spiele und Anwendungen zusammen, die die Kasse am meisten zum Klingen gebracht haben. Steam gibt keine Auskunft darüber, wie viel Umsatz die Spiele jeweils erzielt haben, sicher ist jedoch – je höher die Position in der Liste, desto umsatzstärker ist dieser Titel.      

Die 3D-Engines hinter den Spielen

Während die Softwarehersteller die verwendete Engine nicht zum Geheimnis machen, ist diese Information nicht ohne weiteres zu finden. Es gibt Entwickler, die voller Stolz das Logo der Engine prominent im Trailer oder Banner präsentieren. Diese gehören jedoch zur Minderheit. Um an die Informationen zu den Engines heran zu kommen, ist es nötig weiträumiger zu suchen. Als Quellen für die Recherchen dienten neben Wikipedia.de die Spieledatenbanken MobyGames.com und IndieDB.com für die grobe Orientierung. In wenigen Fällen wartete dort bereits die Information zur 3D-Engine, was die Suche immens vereinfachte. In den meisten Fällen waren jedoch weitreichendere Recherchen nötig. Über die Webseite der Entwicklerteams, durch die Stellenausschreibungen oder Anzeigen Jobbörsen ließ sich schließlich eine eindeutige Zuordnung vornehmen. Denn wer nach Unity- oder Unreal-Software-Entwickler sucht, wird folglich diese Engines für die Produktion verwenden. 

Schwieriger war es die Informationen zu den Titeln der Einzelentwickler zu erfahren. Oftmals haben diese keine eigene Webseite und kein Team, für das sie Verstärkung suchen würden. In den Foren der 3D-Engines gab es teilweise Aufschluss darüber. Manche auskunftsfreudigen Entwickler beantworteten direkt auf Spielerfragen zur 3D-Engine auf Steam und Reddit.     

Am einfachsten fiel es die großen Entwicklerstudios der Spielebranche einzuordnen, die jeweils auf ihre hauseigenen Engines setzen. So verwendet Valve die Source Engine für “Half-Life: Alyx”.  Bethesda Software die Creation-Engine für Fallout 4 VR und Skyrim VR. Rockstar Games die Rockstar Advanced Engine in “L.A. Noire: The VR Case Files”. Croteam, bekannt für Serious Sam, verwendet bei “The Talos Principle VR” erwartungsgemäß die Serious Engine. Bei id Software’s “DOOM VFR” – wie könnte es auch anders sein – schlägt das 3D-Herz der id Tech Engine.

Das sind die erfolgreichsten 3D-Engines 2019

Die 3D-Engines der großen Spielehersteller machen mit 8 Titeln gerade mal 11,63% der Topseller aus. Dies war jedoch zu erwarten, denn es handelt sich um proprietäre Lösungen, die für den internen Gebrauch bestimmt sind und somit nicht zur Lizenzierung an Dritte freistehen. Aus diesem Grund wird das weite Feld von den zur Lizenzierung freistehenden 3D-Engines Unity und Unreal bestimmt, die zusammen mit 76 Titeln und 88,37% Anteil die Topseller-Liste klar anführen. 

Den größten Anteil nimmt die Unity-Engine mit 54 Titeln und 62,79% Anteil ein, gefolgt mit gehörigem Abstand von der Unreal-Engine mit 22 Titeln und 25,58% Anteil. Die Meinung, dass Entwickler das meiste Geld mit Unreal verdienen (Die meisten Entwickler nutzen Unity – Geld macht man aber mit Unreal https://www.vrnerds.de/die-meisten-entwickler-nutzen-unity-geld-macht-man-aber-mit-unreal/) scheint zumindest auf VR-Spiele nicht zuzutreffen. Diese Position bekräftigt der Anteil von Unity zu Unreal in der umsatzstärksten Platin-Kategorie mit 63,64% zu 18,18%. 

Hinweis: Die ausführliche Liste der Topseller und deren 3D-Engines finden sie am Ende des Artikels


Durchschnittspreis der Titel pro 3D-Engine

Auffällig ist der große Preisaufschlag derjenigen Titel, die proprietäre 3D-Engines nutzen. In der prestigeträchtigen Kategorie Platin beträgt dieser satte 35,79 Euro gegenüber der anderen Enginearten. Eine Kategorie tiefer, unter Gold, +26,72 Euro Aufschlag. Bei Bronze wird es etwas mäßiger mit +9,64 Euro. Über alle Kategorien hinweggesehen, beträgt der Aufschlag +19,17 Euro. So liegt der Preis der proprietären Titel doppelt so hoch, wie die Titel, die mit Unity oder Unreal realisiert wurden. Diese Entwicklung ist nicht weiter verwunderlich, befinden sich unter den hochpreisigen Titeln etablierte Marken, wie Fallout 4 VR, Skyrim VR, Half-Life: Alyx und Skyrim VR.         

Keine so großen Preisdifferenzen der Durchschnittspreise sind zwischen Unity- und Unreal-Titeln fest zu stellen. Deren Preisgeben bleibt auf vergleichbarem Niveau. Überraschend ist jedoch, dass Unity-Titel etwas mehr kosten als Unreal-Titel. In der Kategorie Platin +2,43 Euro, bei Gold +2,02 Euro und unter Silber geringfügig mehr mit +0,56 Euro. Abweichend bleibt die Kategorie Bronze, in der Unreal-Titel im Durchschnitt +4,63 Euro mehr als Unity-Titel kosten.   

Betrachtet man die Durchschnittspreise pro Kategorie, sieht man einen fast kontinuierlichen preisaufstieg je nach Höhenlage der Kategorie. Einzig die Gold-Titel sind gemäßigt günstiger als Silber-Titel. Die Kategorie Bronze beinhaltet Titel mit der weitesten Preisspanne mit 9,99 Euro für den günstigsten Titel und 49,99 Euro für den Teuersten.   

In der Analyse der minimalen und maximalen Preise liegen weitere Erkenntnisse. Der Preisobergrenze für ein VR-Spiel liegt bei 59,99 € und ist für Spielemarken mit viel Inhalt reserviert. Nur in dieser Konstellation scheinen Spieler gewillt so hohe Geldbeträge auszugeben. Auch existiert ein minimalermöglicher Preis, um ein bestimmtes Auszeichnungs-Segment erreichen zu können. Abgesehen von der Gold-Kategorie, die eine kleine Anomalie darstellt, sind die Kategorie-Einstiegspreise klar abgegrenzt. So benötigt ein Titel den Preis von mindestens 9,90 €, um überhaupt die Chance auf eine Bronze-Auszeichnung haben zu wollen. Bei Silber sind das 14,99 €. Bei Gold 12,99 € und bei Platin 19,99 €.

Wie im Einzelhandel auch, werden durchgehend keine runden Zahlen bepreist, sondern stets ein Schwellenwert gewählt – am häufigsten endend mit 99 Cent.  

Umsatzstärksten VR-Sparten

Insgesamt führt die Sparte Action mit 43 Titeln die Beliebtheitsskala an, gefolgt von der Sparte Abenteuer mit 12 Titeln. Simulationen bringen es auf 8 Titel. Indie-Titel sind mit 5 Einträgen vertreten. RPGs mit 4 Titeln. Gelegenheitsspiele, Sport und Werkzeuge teilen sich egalitär jeweils 3 Titel. Rennspiele belegen hingegen nur 2 Titel. Die weiteren Sparten (Design & Illustration, MMOs und Strategie) sind mit jeweils einem Titel vertreten.  

Die nur 2 Titel in der Sparte Rennspiele überraschen nicht, denn Virtual Reality eignet sich für diese Spieleart zurzeit nur bedingt. Google Tiltbrush belegt als Paradiesvogel als einziger Titel die Sparte Design & Illustration. Etwas verwunderlich ist die geringe Beliebtheit der Strategie-Spiele mit Final Assault als einzigem Vertreter. Zwar belegen MMOs ebenfalls nur einen Titelplatz, doch der offensichtliche Mehraufwand eines MMOs macht dies erklärbar.  

Es ist zu beobachten, dass Titel in der Sparte Action besonders häufig am Steam’s Early Access Programm partizipieren – mit 14 Titeln.

Wichtig zu erwähnen ist die Tatsache, dass Genres nicht immer mit der Sparte übereinstimmen, in der sie bei Steam veröffentlicht wurden. Das Spiel VR Paradise könnte man nur mit einem Augenzwinkern als Simulation bezeichnen, handelt es sich doch um ein Adult-Game. Das Box-Spiel “The Thrill of the Fight – VR Boxing” ist eher der Sparte Sport angehörig, anstatt der vom Publisher gewählten Action-Sparte. 

SparteInsgesamtPlatinGoldBronzeEarly Access
Abenteuer1227
Action43762014
Design & Illustration1
Gelegenheitsspiele33
Indie5221
MMO1
Rennspiele22
RPG4221
Simulation8261
Sport312
Strategie11
Werkzeuge312

Auffälligkeiten und Überraschungen 

Im Actionspiel “Space Junkies” präsentiert Ubisoft Montpellier erstmals ihre neue 3D-Engine mit dem Namen Brigitte. Dabei scheint es sich um eine völlige Neuentwicklung zu handeln, die bisher in keinem anderen Spiel verwendet wurde. Daher könnte man spekulieren, dass diese Engine exklusive für VR-Spiele zugeschnitten wurde. Es bleibt abzuwarten, ob weitere Ubisoft VR-Titel auf Brigitte setzen werden.  

Eine weitere Überraschung ist das komplette Fehlen von Crytek’s CryEngine unter den Topsellern. Das erklärt sich damit, dass das einzige bekannte VR-Spiel, dass auf die CryEngine setzt “The Climb” nur im Oculus-Store verfügbar ist, nicht jedoch auf Steam. Fans fragen sich sicher, ob die beiden Blockbuster Far Cry oder Crysis jemals in VR realisiert werden. Bei Far Cry besteht Hoffnung, denn diese Marke gehört Ubisoft, die Virtual Reality in Computerspielen forciert. Ob Crysis VR jemals das Licht der Welt erblickt, bleibt weiterhin fraglich. Diese Marke gehört EA Games, einem Publisher, der der VR eher skeptisch gegenübersteht.   

Auch wäre die Präsenz der freien 3D-Engine Godot zu erwarten gewesen, ist diese Engine doch eine ernstzunehmende Freeware-Alternative zu Unity und Unreal. Doch Godot ist mit keinem einzigem VR-Spiel unter den Topsellern vertreten. Diese könnte man als den Stand der Dinge der Godot-Engine werten und deuten, dass diese Engine noch nicht reif genug für kommerzielle VR-Entwicklung ist – oder aber noch keine Entwickler hat, die gute Spiele damit produzieren könnten.  

Die große Anomalie unter den Spieletiteln ist Half-Life: Alyx, der bereits 2019 zwar vorbestellt werden konnte, jedoch erst am 23. März 2020 veröffentlicht wurde. An dieser Stelle könnte man sich fragen, ob Besteller der Valve Index, die Half-Life: Alyx ja kostenfrei geliefert bekommen, in der Topsellerliste mit erfasst wurden.  

Steam’s bewegliche Daten

Man könnte annehmen, dass die Titel von 2019 keine Bewegungen in der Liste mehr erfahren würden, handelt es sich doch um ein abgeschlossenes Jahr, doch das ist hier eindeutig nicht der Fall. Seit dem ersten Besuch der 2019er Liste haben sich die Positionen der Titel innerhalb der Unterkategorien nicht nur kontinuierlich verschoben, sondern sind auch einzelne Titel aus den ursprünglichen Kategorien gerutscht. So wurde “Angry Birds VR: Isle of Pigs” zunächst unter Silber geführt, später fiel die Position in das Mittelfeld von Bronze. Bei einer abgeschlossenen Statistik hätte dies nicht passieren dürfen, denn dazu müsste der Umsatz des Titels nachträglich fallen. Zwar ist es vorstellbar, dass viele Spieler einen Titel stornieren oder der Hersteller aus Herzensgüte einen nachträglichen Rabatt einräumt. Wahrscheinlich ist dies jedoch nicht. Somit bleibt die Frage, was genau uns Steam in dieser Liste präsentieren will. Doch das Jahr 2020? Oder gilt das Datum der internen Abrechnung/Geschäftsjahr bei Steam, dass nicht mit dem Kalenderjahr korrespondieren muss. Womöglich zählt auch das erste Quartal 2020 mit dazu. Dies sind Mutmaßungen, denn klare Antworten darauf sind bei Steam nicht zu finden. Somit bleibt ein Quentelchen der Unsicherheit, denn ein bewegliches Ziel lässt sich bekanntlich schwerer treffen.

Für diese Analyse wurden ausschließlich Daten des ersten Snapshots vom 11.02.2020 herangezogen. Die Auswertung in diesem Zeitfenster sollte demnach stimmig sein und Aussagewert besitzen und für eine Orientierung genügen. 

Übersicht der 3D-Engines

Im Nachfolgenden werden die 3D-Engines der Steam-VR-Topliste kurz vorgestellt.

Unity Engine

Entwickler: Unity Technologies
Aktuelle Version: 2019.3
Lizenzierbar: Ja
Scriptsprachen: C#
Visuelles Scripting: Über kommerzielle Plugins möglich (Playmaker, Bolt). Nativ ab der Version 2020.1
Erscheinungsjahr: 2004
Betriebssysteme: Windows, MacOS, Linux (Beta) 

Unity ist eine Entwicklungsumgebung für interaktive Anwendungen und Computerspiele der Firma Unity Technologies, die im Jahre 2004 von dem internationalen Trio, dem Isländer David Helgason, dem Dänen Nicholas Francis und dem Deutschen Joachim Ante unter dem Namen Over the Edge gegründet wurde. Die Umbenennung in Unity Technologies erfolgte im Jahr 2006.

Eine Auswahl der Spiele, die mit der Unity-Engine realisiert wurden:

Deus Ex: The Fall, Assassin’s Creed: Identity, Dead Effect 1-2, Angry Birds 2 / Epic, Rust, Battlestar Galactica Online, Final Fantasy IX, Job Simulator, The Lab, Pokémon Go, Superhot, Beat Saber, Endless Space 1-2, NASCAR Heat, Wasteland 2, Hearthstone: Heroes of Warcraft, The Elder Scrolls: Legends, Ori and the Blind Forest, Escape from Tarkov, Prey for the Gods

Unreal Engine

Entwickler: Epic Games
Aktuelle Version: 4.2
Lizenzierbar: Ja
Scriptsprachen: C++
Visuelles Scripting: Nativ über Blueprints
Erscheinungsjahr: 2004
Betriebssysteme: Windows, MacOS, Linux 

Unreal Engine ist die Entwicklungsumgebung für interaktive Anwendungen und Computerspiele der Firma Epic Games und wurde erstmals im Jahr 1998 zusammen mit dem gleichnamigen Ego-Shooter Unreal ausgeliefert. Epic Games wurde im Jahr 1991, zunächst unter dem Namen Epic MegaGames, von Amerikaner Tim Sweeney gegründet. Im Jahr 1999 erfolgte die Umfirmierung zu Epic Games.  

Eine Auswahl der Spiele, die mit der Unreal-Engine realisiert wurden: 

Unreal, Unreal Tournament, Deus Ex, Rune, Duke Nukem Forever, BioShock, Vanguard: Saga of Heroes, Warpath, Alien Breed 1-3, Borderlands 1-2, Gears of War 1-4, Infinity Blade, Mass Effect 1-3, Medal of Honor, Eve: Valkyrie, Hellblade: Senua’s Sacrifice, Warhammer 40,000: Eternal Crusade

Creation Engine

Entwickler: Bethesda Game Studios
Aktuelle Version: 1.9.35.0
Lizenzierbar: Nein
Scriptsprachen: C++
Erscheinungsjahr: 2011
Betriebssysteme: Windows 

Die Creation Engine ist die Computerspiele-Engine der Firma Bethesda Game Studios und ist eine Weiterentwicklung Gamebryo Engine. Creation Engine ist nicht zur Lizensierung durch Drittentwickler vorgesehen, sondern wird ausschließlich für interne Produktionen eingesetzt. Es exisitert jedoch das Werkzeug Creation Kit, das zum Modding der mit der Creation Engine erstellten Computerspiele vorgesehen ist. Mithilfe der Creation Engine wurden u.A. die Rollenspiele The Elder Scrolls V: Skyrim, Fallout 4 and Fallout 76 erstellt. 

Serious Engine

Entwickler: Bethesda Game Studios
Aktuelle Version: 4
Lizenzierbar: Nein
Scriptsprachen: unbekannt (vermutlich C++)
Erscheinungsjahr: 2000 (geschätzt)
Betriebssysteme: unbekannt 

Serious Engine ist die hauseigene Spieleengine der Firma Croteam und wurde u.A. für den Egoshooter Serious Sam und das Puzzlespiel The Talos Principle eigesetzt. Croteam wurde 1993 in Kroatien von den sechs Freunden Admir Elezović, Davor Hunski, Alen Ladavac, Roman Ribarić, Dean Sekulić und Davor Tomičić gegründet.

Rockstar Advanced

Entwickler: Rockstar San Diego
Aktuelle Version: unbekannt
Lizenzierbar: Nein
Scriptsprachen: unbekannt
Erscheinungsjahr: 2006
Betriebssysteme: unbekannt 

Rockstar Advanced Game Engine (RAGE) ist eine von Rockstar San Diego in zusammenarbeit mit anderen Rockstar-Studios entwickelte Computerspiele-Engine für den hausinternen Einsatz. Rockstar Advanced wurde u.A. in den folgenden Spieleproduktionen eingesetzt: Grand Theft Auto IV+V, Red Dead Redemption 1+2 und Max Payne 3.

id Tech Engine

Entwickler: id Software
Aktuelle Version: 7
Lizenzierbar: Nein
Scriptsprachen: unbekannt
Erscheinungsjahr: 1993
Betriebssysteme: unbekannt (vermutlich Windows)

Id Software ist eine amerikanische Computerspiele-Firma, die im Jahre 1991 von den vier Mitgliedern der Firma Softdisk John Carmack, John Romero, Tom Hall und Adrian Carmack (nicht mit John Carmack verwandt) gegründet wurde. Die Id Engine wurde in unterschiedlichen Iterationen u.A. in den folgenen Spielen eingesetzt: Doom 1-3, Quake 1-3, Wolfenstein 3D und Rage.

Source Engine

Entwickler: Valve
Aktuelle Version: 2
Lizenzierbar: Später geplant
Scriptsprachen: Lua
Erscheinungsjahr: 2004
Betriebssysteme: unbekannt (vermutlich Windows)

Source Engine wurde von der Firma Valve entwickelt und wird sowohl für die interne Entwicklungen als auch zur Lizensierung eingesetzt. Valve beabsichtigt auch die Source2-Nachfolge-Engine zukünftig für Drittentwickler zu öffnen – die Voraussetzung dafür wird jedoch sein, dass die damit erstellten Produkte auf Valves Steam Vertriebsplattform veröffentlicht werden.

Die Source Engine nutzen unter anderen die Spiele Half-Life 1-2, Team Fortress 2, Portal 1-2, Left 4 Dead 1-2, außerdem von Drittentwicklern für die Titel Vampire: The Masquerade – Bloodlines, E.Y.E.: Divine Cybermancy , Postal III. Die neue Source 2 Engine wurde erstmals in Dota 2 eingesetzt, sowie in dem kommenden Titel Half-Life: Alyx.

Brigitte Engine

Entwickler: Ubisoft Montpellier
Aktuelle Version: 1
Lizenzierbar: Nein
Scriptsprachen: unbekannt
Erscheinungsjahr: 2019
Betriebssysteme: unbekannt (vermutlich Windows)

Brigitte Engine wurde von Ubisoft Montpellier für den Einsatz in ubisofteigenen Produktionen. Erstmals wurde diese Engine in dem VR-Computerspiel Space Junkies eingesetzt. Weil es sich um die jüngste der hier vorgestellten Engines handelt, sind dazu nur wenige Informationen verfügbar.    

Liste aller VR-Topseller 2019 mit 3D-Engine-Zuordnung

TitelAuszeichnungEngineLink
PavlovPlatinUnrealPavlov 
Fallout 4 VRPlatinCreationFallout 4 VR 
Skyrim VRPlatinCreationSkyrim VR 
GornPlatinUnityGorn 
BoneworksPlatinUnityBoneworks 
Beat SaberPlatinUnityBeat Saber 
Blade and SorceryPlatinUnityBlade and Sorcery 
Zero CaliberPlatinUnrealZero Caliber 
Superhot VRPlatinUnitySuperhot VR 
Arizona Sunshine The Damned – October 3rdPlatinUnityArizona Sunshine The Damned – October 3rd 
Hot Dogs, Horseshoes & Hand GranadesPlatinUnityHot Dogs, Horseshoes & Hand Granades 
Rick and Morty: Virtual Rick-alityGoldUnityRick and Morty: Virtual Rick-ality 
Creed: Rise to Glory™GoldUnrealCreed: Rise to Glory™ 
Virtual DesktopGoldUnbekanntVirtual Desktop 
ContractorsGoldUnrealContractors 
Vacation SimulatorGoldUnityVacation Simulator 
Pistol WhipGoldUnityPistol Whip 
OnwardGoldUnityOnward 
Sairento VRGoldUnitySairento VR 
Half-Life: AlyxGoldSourceHalf-Life: Alyx 
Budget CutsGoldUnityBudget Cuts 
Job SimulatorGoldUnityJob Simulator 
MossGoldUnrealMoss 
Serious Sam VR: The Last HopeSilberSeriousSerious Sam VR: The Last Hope 
Tilt BrushSilberUnbekanntTilt Brush 
Space Pirate TrainerSilberUnitySpace Pirate Trainer 
Jet IslandSilberUnityJet Island 
VR Dungeon KnightSilberUnrealVR Dungeon Knight 
BOXVRSilberUnityBOXVR 
VTOL VRSilberUnityVTOL VR 
DOOM VFRSilberid TechDOOM VFR 
Hellsplit: ArenaSilberUnrealhHellsplit: Arena 
The Talos Principle VRSilberSeriousThe Talos Principle VR 
Orbus Reborn VRSilberUnityOrbus Reborn VR 
I Expect You To DieSilberUnityI Expect You To Die 
Windlands 2SilberUnityWindlands 2 
AUDICA: Rhythm ShooterSilberUnityhAUDICA: Rhythm Shooter 
Raw DataSilberUnrealRaw Data 
Blood TrailSilberUnrealhBlood Trail 
Angry Birds VR: Isle of PigsBronzeUnityhAngry Birds VR: Isle of Pigs 
COMPOUNDBronzeUnityCOMPOUND 
Catch & ReleaseBronzeUnityCatch & Release 
WAR DUST | 32 vs 32 BattlesBronzeUnityWAR DUST | 32 vs 32 Battles 
The Thrill of the Fight – VR BoxingBronzeUnityThe Thrill of the Fight – VR Boxing 
Duck SeasonBronzeUnityDuck Season 
Space Junkies™BronzeBrigitteSpace Junkies™ 
ClimbeyBronzeUnityClimbey 
First Person Tennis – The Real Tennis Simulator > BronzeUnityFirst Person Tennis – The Real Tennis Simulator 
Eleven: Table Tennis VRBronzeUnityEleven: Table Tennis VR 
Karnage ChroniclesBronzeUnityKarnage Chronicles 
Virtual Virtual RealityBronzeUnityVirtual Virtual Reality 
Kingspray Graffiti VRBronzeUnityKingspray Graffiti VR 
L.A. Noire: The VR Case FilesBronzeRockstar Advanced L.A. Noire: The VR Case Files 
theBluBronzeUnrealtheBlu 
Surgeon Simulator: Experience RealityBronzeUnitySurgeon Simulator: Experience Reality 
TOKYO CHRONOSBronzeUnityhTOKYO CHRONOS 
Final AssaultBronzeUnityFinal Assault 
Shadow Legend VRBronzeUnityShadow Legend VR 
OVRdropBronzeUnityOVRdrop 
IronWolf VRBronzeUnityIronWolf VR 
SWORDS of GARGANTUABronzeUnrealSWORDS of GARGANTUA 
Elven AssassinBronzeUnityElven Assassin 
A Fisherman’s TaleBronzeUnrealA Fisherman’s Tale 
Gun Club VRBronzeUnityGun Club VR 
Espire 1: VR OperativeBronzeUnrealEspire 1: VR Operative 
狼と香辛料VR/Spice&WolfVRBronzeUnityh狼と香辛料VR/Spice&WolfVR 
OVR ToolkitBronzeUnityhOVR Toolkit 
VR ParadiseBronzeUnrealVR Paradise 
Borderlands 2 VRBronzeUnrealBorderlands 2 VR 
Batman™: Arkham VRBronzeUnrealBatman™: Arkham VR 
The Wizards – Enhanced EditionBronzeUnrealThe Wizards – Enhanced Edition 
Thief Simulator VRBronzeUnityhThief Simulator VR 
Sprint VectorBronzeUnrealSprint Vector 
Until You FallBronzeUnrealUntil You Fall 
Seeking DawnBronzeUnitySeeking Dawn 
The Gallery – Episode 2: Heart of the Emberstone > BronzeUnityThe Gallery – Episode 2: Heart of the Emberstone 
Dead Effect 2 VRBronzeUnityDead Effect 2 VR 
Accounting+BronzeUnityAccounting+ 
In DeathBronzeUnrealIn Death 
Richie’s Plank ExperienceBronzeUnityRichie’s Plank Experience 
SURV1V3BronzeUnrealSURV1V3 
TO THE TOPBronzeUnrealTO THE TOP 
Fruit Ninja VRBronzeUnityFruit Ninja VR 
RUSHBronzeUnityRUSH 
STAND OUT : VR Battle RoyaleBronzeUnitySTAND OUT : VR Battle Royale 
Drunkn Bar FightBronzeUnityDrunkn Bar Fight

Über den Autor 

Adrian Maleska ist begeisterter VR-Entwickler der ersten Stunde. Als Programmierer und Designer wirkte er seit Ende der 80er Jahre bei zahlreichen Computerspielen mit. Zurzeit arbeitet an eigenen Indie-VR-Spielen.: www.maleska.de

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments