LG VR

Auf der diesjährigen GDC hat LG erstmalig eine neue Virtual Reality Brille des Unternehmens vorgeführt, welche mit der Tracking-Technologie von Valve arbeitet. Somit liegt der Vergleich zur HTC Vive nahe, denn beide Systeme setzen auf eine ähnliche Grundlage. Dennoch könnte die Brille von LG technisch an der HTC Vive vorbeiziehen, denn LG verspricht bereits ein Upgrade für das kommende Development Kit.

Neues Dev Kit mit besseren Spezifikationen

Laut LG sei das aktuelle Dev Kit nur in sehr geringen Stückzahlen verfügbar gewesen, doch das kommende Dev Kit 2 soll in größeren Mengen produziert werden und seinen Weg zu vielen potentiellen Entwicklern finden. Außerdem fügt LG hinzu, dass es verschiedene Verbesserungen beim neuen Development Kit geben wird, die beispielsweise auch das verbaute Panel und die Linsen betreffen.

Da LG mit Valve kooperiert, ist eine Funktionalität auf Steam gesichert. Theoretisch sollte die Brille auch einfach einen Zugang zum Viveport erhalten, aber hier hat HTC natürlich ein Wörtchen mitzureden. Sollte der Support aber nicht offiziell gegeben sein, gibt es sicherlich schnell findige Entwickler, die den Support über eine gesonderte Software ermöglichen. Dank ReVive ist auch der Oculus Store nicht vor den HTC Vive Usern sicher.

Ein Datum für die Veröffentlichung der LG VR Brille für Konsumenten gibt es noch nicht. Der Preis soll sich aber an aktuellen Virtual Reality Brillen für den PC orientieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz