MyndVR

Das Virtual Reality nicht nur für die Unterhaltung von Menschen eingesetzt werden kann, sollte niemanden mehr überraschen. Ob bei der Behandlung von Schlaganfallpatentienten oder bei der Befreiung oder Milderung von Phobien und Ängsten, Virtual Reality kann in vielen Situationen unser Leben bereichern. MyndVR möchte ebenfalls etwas Positives für die Menschheit schaffen und mit Virtual Reality älteren Menschen in verschiedenen Bereichen helfen.

MyndVR

Aktuell ist das Unternehmen noch weit am Anfang und arbeitet derzeit mit verschiedenen Ärzten und Wissenschaftlern daran, entsprechenden Content zu erschaffen. Man arbeite zwar bereits mit unterschiedlichen Inhalten, aber die Wirksamkeit lässt sich nicht in kürzester Zeit nachweisen. Zukünftig möchte man beispielsweise ein Wohnzimmer anbieten, welches mit alten Erinnerungen und Inhalten gespickt wird, damit das Vergessene wieder mehr in den Fokus rückt. Dank neuronaler Plastizität könnte so die Aktivität von Synapsen wieder hergestellt werden. Doch man hat nicht nur den medizinischen Aspekt im Hinterkopf, sondern die Anwendungen sollen auch speziell auf eine ältere Zielgruppe zugeschnitten werden. Man wolle kein junges Publikum begeistern, sondern älteren Menschen eine Therapie und Unterhaltungsform an die Hand geben, welche auch dem Alter entsprechend konzipiert wurde. Wenn man den demographischen Wandel betrachtet, dann wird die potentielle Zielgruppe wohl in den kommenden Jahren noch weiter deutlich wachsen und sicherlich werden auch andere Unternehmen diese Idee aufgreifen, sei es aus Business-Gründen oder um Menschen zu helfen.

Weitere Informationen zu dem Projekt erhaltet ihr auf der Homepage der Gründer.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei