SteamVR für Mac

Kurz nach der Ankündigung auf Apples Pressekonferenz zum Auftakt der WWDC 2017 ist es schon da: SteamVR für den Mac. Interessierte können sich die Beta-Version seit gestern herunterladen und installieren. Während SteamVR für alle Anwender offen ist, können derzeit nur Apple-Entwickler das virtuelle Erlebnis auf dem Mac starten. Und es gibt noch weitere Pferdefüße.

Valve SteamVR für macOS High Sierra

Apple hat das kommende Betriebssystem für Mac mit Metal 2 und einer VR-Runtime ausgestattet. Die Beta-Version von macOS High Sierra ist ebenfalls bereits als Download verfügbar. Allerdings ist diese Version noch nicht öffentlich freigegeben. Um sie zu beziehen, benötigen Interessierte einen Entwickler-Account bei dem Hersteller aus Cupertino.

Für Endanwender dürfte SteamVR aber eh noch nicht allzu interessant sein: Bestehende Windows-VR-Titel müssen erst angepasst werden und derzeit bietet Apple lediglich den 27-Zoll-iMac mit einer optionalen Radeon 580 an – die Mindestvoraussetzung für VR. Für Macs mit Thunderbolt-3-Port führt der Hersteller ein VR-Entwickler-Kit im Programm, das aus einem externen Gehäuse, einem USB-Hub, einem 100-US-Dollar-Gutschein für die HTC Vive und einer Radeon 580 besteht. Billig ist das Vergnügen nicht, denn es belastet das Konto mit immerhin 599 US-Dollar. Damit dürfte die tatsächlich installierte VR-Ready-Basis auf Apple-Geräten auch in naher Zukunft äußerst überschaubar bleiben.

Für die Installation von SteamVR benötigt man die Steam-App und in der Library lässt sich unter Tools SteamVR herunterladen.

Quelle: Steam

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei