Update Virtual Reality Spiel

Sightseeing meets Geocaching – Destinations, Valves Tool für Entdecker und Erschaffer in VR, das bereits im Juni letzten Jahres in den Early Access übergegangen ist, bietet ab sofort deutlich mehr als nur die Funktion, Sehenswürdigkeiten in VR zu transferieren oder zu kreieren. Das gestrige Update soll die Multiplayer-Seherfahrung zu einem sozialen Spielplatz weiterentwickeln, indem zahlreiche neue Spielmodi und Gadgets den Weg in die Software finden. Was euch erwartet, erfahrt ihr im Folgenden.

Destinations Update bringt Geocaching Mode, neue Avatare, Tools und Orte

Destinations ist ein gutes Beispiel dafür, dass Valve stets bemüht ist, die eigenen Produkte weiterzuentwickeln und gewillt ist, gegebenenfalls einen neuen Weg für einen Titel zu beschreiten.

Destinations Workshop Tools

Mit den Workshop Tools für VR-Entdecker hattet ihr bisher lediglich die Möglichkeit, reale oder erfundene Orte in der virtuellen Realität sicht- und besuchbar zu machen und sie im Multiplayer gemeinsam zu bestaunen. Wer schon immer einmal den Eiffelturm aus der Froschperspektive sehen wollte, fand in Destinations einen Fundus interessanter Orte und Szenarien. Schade war bis dato nur, dass man die Sightseeing-Erfahrung in VR nicht interaktiv gestalten und formen konnte – bis dato.

 

 

Mit dem Update ermöglicht es euch Valve nun, ganz im Stile der Konkurrenz von Facebook, Linden Lab oder Altspace, die Kreationen der Community gemeinsam zu erleben und darüber hinaus mit ihnen zu interagieren. Destinations wandelt sich also von einer rein visuell erfahrbaren Umgebung in einen sozialen Raum, in dem ihr die neuen Tools nach eurem Gusto nutzen könnt.

Unter den frischen Inhalten, die das Update mit sich bringt, findet ihr Geocaching Quests, Anpassungs-Optionen für euren Avatar oder ausgefallene Tools wie einen Farbkasten mit entsprechender Zeichenausrüstung, sowie eine Drohne, mit der ihr eure Kunstwerke gekonnt umkreisen könnt. All diese Neuerungen steuert ihr natürlich mit den entsprechenden Controllern wie dem Oculus Touch und den Vive Wands.

Der offizielle Blogpost mit noch mehr Videos der Macher fasst das Social VR-Update folgendermaßen zusammen:

“Travel to various Destinations to find hidden item caches using the new Cache Finder tool. Locate one, and you (along with anyone questing with you) will earn a wearable item or avatar head to customize the way you look. Fancy a different hat than the one you found? Trade with other Destinations players on Steam or head over to the Steam Market. A new set of geocaching quests will appear each week, so get out there and find some caches!”

Das Update ist gestern offiziell erschienen und wir können es kaum abwarten, endlich die neuen Features auszuprobieren. Wir sehen uns in Destinations.

(Quelle: Steam Blogpost)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei