Wer seine SteamVR-Brille noch nicht mit einem TPCast von den lästigen Kabeln befreit hat, für den steht TurnSignal auf Steam bereit. Das kostenlose Tool hilft euch dabei, die Verdrehung des Kabels in der virtuellen Realität zu erkennen und bietet einige Anpassungsoptionen.

TurnSignal entschärft Stolperfalle Kabel

TurnSignal

TurnSignal lässt sich mit jeder SteamVR-Anwendung nutzen und zeichnet ein Muster auf den virtuellen Boden, das sich verdreht, wenn ihr euch um die eigene Achse bewegt. Aus geraden Linien wird dann also ein Strudel, der sich weiter zuzieht, je weiter ihr euch in die entsprechende Richtung dreht. Zwar könnte man argumentieren, dass man das Kabel ja auch spüren sollte. Doch im Eifer des Gefechts ist TurnSignal tatsächlich Gold wert, denn das System ist sehr unauffällig und gleichzeitig stets im Blick.

TurnSignal SteamVR

Damit die Darstellung euch nicht stört und dennoch effektiv ist, könnt ihr diverse Parameter anpassen. Beispielweise könnt ihr eine Verbindung zwischen Verdrehung und Deckkraft der Darstellung herstellen, damit bei zunehmender Verdrehung die Linien auf den Boden stärker in den Fokus des Spielenden rücken.

TurnSignal HTC Vive

Die Anwendung von Ben Otter lässt sich kostenlos auf Steam herunterladen und verwenden. Nach der Installation von TurnSignal könnt ihr einstellen, dass das Tool mit jedem Start von SteamVR geöffnet werden soll. Wer das Tool dagegen nur hin und wieder nutzen möchte, kann es auch manuell über die Steam-Bibliothek im Bereich Software starten. TurnSignal lässt sich auch mit der Oculus Rift verwenden, einen offiziellen Support gibt es außer für die HTC Vive laut Steam-Seite aber nicht. Den Download des empfehlenswerten kostenlosen Tools findet ihr hier.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: