They Came From Space

Das Entwicklerstudio Cloudgine veröffentlicht einen neuen Trailer zu ihrem VR-Titel They Came From Space. Zur Abwechslung dreht das Spiel den Spieß um und man muss als Alien möglichst viel zerstören. Der voraussichtliche PC-Exklusivtitel befindet sich aktuell noch in Entwicklung, soll allerdings Cross-Plattform-Support für VR-Nutzer und PC-Spieler bieten. Der veröffentlichte Trailer hebt deutlich die einzigartige Physik-Engine des Spiels hervor, die auf der eigens kreierten Cloud-Technologie basiert. Diese kam bereits für Titel wie Smackdown 3 zum Einsatz.

They Came From Space: Alieninvasion im Multiplayer-Modus

Der kommende VR-Titel They Came From Space von Cloudgine für Oculus Rift und HTC Vive ist eine Hommage an klassische Alien-Invasions-Filme aus den 50er Jahren. Die fremde Bedrohung aus dem All landet auf der Erde und beginnt mit ihrer überlegenen Technologie einen unbarmherzigen Zerstörungszug. Doch das Ganze ist nicht so düster, wie es klingt. Die Atmosphäre ist bunt gestaltet und lädt zum spaßigen Wettkampf ein. Ihr übernehmt einen der Alieninvasoren und stellt euch im Multiplayer-Modus mit bis zu zehn Spielern euren Kontrahenten.

Das Spannende daran ist der Cross-Plattform-Support, der es sowohl VR-Spielern sowie klassischen PC-Spielern ermöglicht, gemeinsam gegeneinander anzutreten. Die Besitzer einer VR-Brille übernehmen die Kontrolle über einen Alien Overseer, während die anderen Spieler kleinere Drohnen steuern.

They-Came-From-Space-Cloudgine-VR

Eure Aufgabe besteht darin möglichst, viel Zerstörung in der Stadt anzurichten. Dadurch erhaltet ihr Energie, die ihr letztlich verwenden könnt, um die gegnerische Fraktion zu überwältigen. Während der Overseer Gebäude und die komplette Umgebung zerstört, sammeln die Drohen Energie für das Mutterschiff, in dem sie Menschen und Tiere einsaugen. Sobald ihr genug Energie gesammelt habt, feuert das Mutterschiff einen gewaltigen Laserstrahl auf den Kontrahenten und zerstört damit sein Schutzschild.

Cloud-basierende Physik-Engine und weitere innovative Konzepte

Die Entwickler nutzen für den Titel eine für VR revolutionäre Physik-Engine, die auf der firmeneigenen Cloud-Technologie basiert. Diese wurde bereits für Titel wie Crackdown 3 oder Oculus Toybox genutzt. Dadurch ist es möglich, eine dynamische und vollzerstörbare Umgebung ins Spiel zu bringen. Sogar ein eigenes Kamerasystem ist integriert, das es streamenden VR-Nutzern ermöglicht, innerhalb des Spiels direkt auf die persönliche Kamera zuzugreifen.

Die Entwickler von Cloudgine möchten mit den innovativen Konzepten und der eigenen Cloud-Technologie zeigen, was innerhalb der virtuellen Realität möglich ist und wie viel mehr Leistung man aus High-End-PCs herausholen kann.

Dazu sagte der Vorsitzende Dave Jones: „Der Fokus unseres Teams liegt nicht nur auf der brillanten Cloud-Technologie, sondern wir sind ebenso stolz auf die Entwicklung revolutionärer Ingame Features und Konzepte. They Came From Space zeigt dementsprechend nicht nur die Möglichkeiten der Cloud-Engine auf, sondern beweist, wie einfach VR mit anderen Plattformen interagiert. Und für Spieler, die daran interessiert sind, ihr Gameplay zu streamen, bietet unsere Cloud-Rendering-Technologie einen zusätzlichen Bonus.“

Aktuell gibt es noch kein offizielles Veröffentlichungsdatum für They Came From Space. Sobald neue Informationen erhältlich sind, berichten wir darüber.

(Quellen: VRFocus | They Came From Space | Video: Cloudgine Youtube)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei