The Lab

Scott Hayden von Road to VR konnte auf der GDC 2016 The Lab von Valve antesten. The Lab ist eine Kollektion an VR-Experimenten, die für alle Vive Nutzer kostenlos zur Verfügung stehen wird. Wir möchten euch heute von Scotts Erfahrung berichten.

Update: Nun auch mit Video!

Postcard – Die VR-Postkarte

Scott konnte sich auf der ersten öffentlichen Präsentation von The Lab vier verschiedene Bereiche anschauen. Das erste Experiment nennt Valve “Postcard” und stellt eine wunderschöne Photogrammetrie-Szene dar, welche den Berg Vesper Peak zeigt. Typisch Postkarte halt. Doch eine VR-Postkarte ist halt doch etwas besonderes, denn ihr werdet direkt auf den Berg versetzt, wo bereits ein Roboterhund auf euch wartet und hofft, dass ihr ihm ein Stöckchen werft. Die Fortbewegung innerhalb der Szene funktioniert über das Teleportieren mit dem linken Controller. Scott lobt hierbei besonders die 1:1 Darstellung der Erfahrung und den hohen Grad an Realismus.

Slingshot – Lustige Roboter

HTC Vive kostet 899 Euro

Die HTC Vive || Quelle: HTC

Die zweite spielbare Erfahrung ist Slingshot. Hier steht ihr auf einer Plattform vor einem Förderband auf der die aus dem Portaluniversum bekannten kugelförmigen Roboter vorbeifahren. Ihr haltet eine mechanischen Zwille geladen mit kleinen “Roboterkugeln”, die jeder für sich ein eigenes Wesen haben. Die Stimmen der Roboter werden von Rick und Morty`s Justin Roiland gesprochen. Scott erzählt weiter, dass jeder Robotern seine eigene Geschichte darüber erzählt, wie er den Job erledigen würden und welche komplexe Persönlichkeit in ihm steckt, bevor man sie leidenschaftslos in ein Gebilde aus Kisten und Metall schleudert.

Xortex – 3D Meteor Spiel für VR

Die dritte Erfahrung ist ein 3D Meteor-Style Spiel mit dem Namen Xortex. Xortex gibt euch ein winziges Raumschiff mit dem ihr innerhalb einer zwei Meter Kugel spielen könnt. Diese Erfahrung erinnert daran, wie man als Kind selbst mit Raumschiffen in seinem Kinderzimmer gespielt hat. Ihr schießt Gegner ab, die zufällig aufpoppen, weicht ihren Lasern aus und sammelt Power-ups ein. Wenn ihr getroffen werdet, ist das Spiel vorbei.

Longbow – Tower & Defense für HTC Vive

Die letzte Erfahrung die Scott antesten konnte ist Longbow. Longbow ist ein Tower-Defense Spiel ,das euch in dem Turm einer Burg mit Pfeil und Bogen versetzt. Ihr könnt den Pfeil anbrennen und damit explosive Fässer abschießen oder die Helme der kleinen Papiergegner herunterschießen, die mit Schwert und Schild auf die Burg stürmen. Ein großer Spaß und wohl eine schöne Erfahrung um sich mit der Physik der Pfeile und anderer Munition vertraut zu machen.

The Lab, Apenture Science, SteamVR, HTC ViveAnschließend wurde Scott in eine Raum versetzt, der die Zentrale des Spiels darstellt. Hier seht ihr die verschiedenen Spheren,die euch zu verschiedenen Erfahrungen teleportieren können. Leider war es ihm nicht erlaubt, sich weitere Demos anzuschauen, doch es soll noch mindestens 6 weitere Virtual Reality Erfahrungen geben, welche die wichtigsten Eigenschaften der HTC Vive vermitteln.

Laut Scott ist das Level der grafischen Darstellung extrem hoch in allen getesteten Erfahrungen. Es ist nicht einfach nur eine Kollektion von Experimenten die Valve raushaut, sondern kann euch als Tour durch die Besonderheiten der HTC Vive und der getrackten Controller dienen. Sicher ein tolles Paket für Menschen, die gerade zum ersten Mal mit der Vive spielen. Aber auch für alle anderen Personen sollte The Lab eine spannende und Abwechslungsreiche Erfahrung sein.

 

[Quelle: Road to VR]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei