The Exorcist

Der amerikanische Horrorfilm The Exorcist aus dem Jahr 1973 basiert auf dem gleichnamigen Roman von William Peter Blaffy und hat Kultstatus erreicht. Das Franchise erhielt bereits mehrere Fortsetzungen sowie eine eigene TV-Horrorserie. Das Entwicklerstudio Wolf & Wood Interactive arbeitet bereits seit längerer Zeit an einer VR-Adaption, die in mehreren Kapiteln eine eigene Geschichte über die mysteriösen Fälle von Exorzismen erzählt. Die lange Entwicklungszeit trägt nun Früchte, denn am 22. November sollen die ersten zwei Kapitel von The Exorcist: Legion VR für Oculus Rift und HTC Vive erscheinen.

The Exorcist: Legion VR – Kapitel 1 und 2 für Oculus Rift und HTC Vive

Die ersten beiden Kapitel des interaktiven Horror-Abenteuers The Exorcist: Legion VR sollen am 22. November für Oculus Rift und HTC Vive im Oculus Store und auf SteamVR erscheinen. Im Spiel übernehmt ihr die Rolle eines Detektivs, der infolge seiner Investigationen auf paranormale Aktivitäten und damit verbundene Dämonen trifft und diese durch den Einsatz eines Exorzismus bekämpfen muss.

Das Chapter 1: First Rites dreht sich um einen mysteriösen Mordfall an einem Priester, folgerichtig seit ihr in seiner Kirche unterwegs. In Chapter 2: Idle Hands trefft ihr hingegen auf die Lehrerin Lucie Moss, die aufgrund einer höheren Macht ihren Verstand verloren hat und in eine psychiatrische Klinik eingeliefert wurde. Abgebrühte Spieler dürfen sich in den Erfahrungen auf Horror- und Gore-Elemente freuen.

The-Exorcist-Legion-VR-Oculus-Rift-HTC-Vive-PlayStation-VR-PSVR

Nach der Veröffentlichung der ersten beiden Kapitel arbeiten die Entwickler bereits an der Fortsetzung der Story. Insgesamt fünf Episoden soll der VR-Titel umfassen, die das Studio jeweils als DLCs anbieten will. Die Fortsetzungen enthalten jeweils eine weitere Geschichte um verschiedene Dämonen, die auf realen Fällen basieren.

Die Spieler dürfen sich auf je bis 25 Minuten Spielzeit pro Kapitel einstellen. Zur Fortbewegung werden Teleportation oder freie Bewegungsoptionen zur Verfügung gestellt. Diese sind beliebig veränderbar. Zudem ist der VR-Titel sowohl sitzend wie auch stehend spielbar.

Weitere Veröffentlichungen für PlayStation VR (PSVR) und Viveport

Außerdem sollen alle Kapitel zu einem späteren Zeitpunkt für die PlayStation VR (PSVR) und Viveport erscheinen. Ein genaues Veröffentlichungsdatum auf diesen Plattformen gibt es derzeit allerdings noch nicht.

The Exorcist: Legion VR – Chapter 1: First Rites und Chapter 2: Idle Hands sollen am 22. November für [amazon_textlink asin=’B073X8N1YW’ text=’Oculus Rift’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’968a8676-ca04-11e7-a330-abaa43fccd16′] und [amazon_textlink asin=’B01GG2FMV2′ text=’HTC Vive’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’a1d092b3-ca04-11e7-ac19-452546509912′] im Oculus Store und SteamVR (Kapitel 1 | Kapitel 2) für 4,99 Euro erscheinen.

Wir werden euch über Neuigkeiten bezüglich weiterer Veröffentlichungen zum Horrortitel auf dem Laufenden halten.

(Quellen: Road to VR | Exorcist Legion VR | Video: The Exorcist: Legion VR Youtube)

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Ich Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ich
Gast
Ich

Das Spiel interessiert mich allerdings würde ich gerne alle Episoden auf ein mal kaufen und spielen, ich werde also warten bis alle heraus sind.
Ich bin generell kein freund von in kleinen Episoden erscheinenden Spiele, der Preis ist hier aber OK.