Virtual Reality Shooter Zeitlupe

Superhot VR für die Oculus Rift liefert mit “Forever”, wie angekündigt, ein umfangreiches kostenloses Update, welches allen Fans endlich mehr von dem Virtual Reality Shooter-Spiel. Insgesamt bringt das am 7. März erschienene Update 7 neue Modi, die euch unterschiedliche Bedingungen für das Absolvieren einer Spielrunde abverlangen.

Womit das Superhot VR Forever-Update aufwartet

Der Modus, der wohl die meisten von euch erfreuen wird, ist der sogenannte “Endless Mode”. Dieser lässt euch ein Gebiet auswählen, in dem es dann an euch ist, solange wie möglich zu überleben. Ihr könnt also so lange, wie ihr wollt Geschossen ausweichen, mit coolen Moves Gegner ausschalten und deren Waffen für den nächsten Gegner verwenden, bis ihr sterbt.

Angesetzt ist, wie in vielen anderen Modi, dabei ein Highscore von 80 erledigten Gegnern – ein durchaus hoch angesetztes Ziel. Die weiteren sechs Spielmodi gibt es hier einmal in der Übersicht:

  • Headshots Only: Ihr dürft Gegner nur durch Kopftreffer töten, das verlangt besonderes Zielgeschick.
  • Time Trial: Hier kämpft ihr gegen euch selbst. Ihr müsst eure besten Zeit-Scores schlagen, sowohl die in-game als auch die reale Zeit.
  • Don’t Shoot: Nicht schießen ist das Motto, erledigt alle Gegner ohne Feuerwaffen zu verwenden.
  • Hardcore Mode: Wie der Name schon verrät, wird es in diesem Modus ziemlich fordernd. Die Gegner sind hier sehr viel schneller und eure Reaktionszeit ist dementsprechend sehr gering.
  • 10-minute challenge: Das gesamte Spiel soll von euch in 10 Minuten durchgespielt werden.
  • Don’t Die: Das Spiel soll von euch beendet werden, ohne ein einziges Mal zu sterben. Passiert dies trotzdem, müsst von vorne starten.

Wie ihr die neuen Modi auswählen könnt

Auf das Forever-Update könnt ihr nur zugreifen, wenn ihr die Kampagne von Superhot VR bereits durchgespielt habt. Nachdem ihr euch durch alle Levels des Spiels gekämpft habt, erhaltet ihr Zugriff auf eine neue Menü-Übersicht. Diese wurde mit viel Sorgfalt gestaltet und erinnert an ein Büro aus de 90ern. Auf dem Tisch stehen alte Computer und Diskettenlaufwerke und überall sind kryptische Post-Its angebracht. Die Titel der sieben Modi sind ebenfalls mit Post-Its auf verschiedene Disketten geklebt, welche ihr einzeln auswählen und in ein Laufwerk stecken könnt, um den jeweiligen Modus zu starten.

Diese freie Auswahl gab es im ursprünglichen Spiel nicht. Auch neu ist die Möglichkeit nach einem Level zurück in das Büro-Menü zu gelangen, um einen anderen Modus auszuwählen. Mit all den neuen Varianten und vor allem durch den Endless-Mode enthält das Forever Update wirklich das Potential, dass man in Superhot VR eine sehr, sehr lange Zeit verbringt.

Superhot VR und die Forever-Erweiterung sind exklusiv für die Oculus Rift mit den Oculus Touch Controllern spielbar und auf Oculus Home verfügbar.

avatar
1 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
habe keinCarstenl-vizzMicha Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Micha
Gast

so schade dass dieses tolle teil nicht für PSVR kommt…

l-vizz
Gast
l-vizz

Schlimmer das es nicht für Vive kommt :(

Carsten
Mitglied

Warum nicht mit Revive spielen?
#INeedRobinsonInMyLife

habe kein
Gast
habe kein

Ich für mein Teil gebe kein Geld für spiele aus die nicht für die Vive sind. Klar könnte man es sich kaufen und mit Revive spielen aber so hat man immer die Oculus Version die nie eine Offizielle Vive Unterstützung bekommt. Wenn es später irgendwann auf Steam erscheint muss man es sich nochmal kaufen. Wenn der Typ von Revive die… Weiterlesen »