Mario Kart VR

Was haben Sony und Nintendo gemein? Ursprünglich sollte die PlayStation ein CD-Add-on für das SNES werden. Daraus wurde nichts und seitdem sind die beiden ehemals Verbündeten Konkurrenten. Steven Spielberg sorgt nun mit einer Aussage für Rätselraten, denn in einem Interview behauptet der Ready-Player-One-Regisseur, er habe Mario auf einer PlayStation in VR gespielt. Und war begeistert.

Steven Spielberg und das Rätsel um Mario auf der PSVR

In einem recht kurzen Interview mit der japanischen Seite Kyodo sorgt eine Aussage von Steven Spielberg derzeit für einiges Rätselraten. Laut Regisseur habe er Mario auf der PlayStation gespielt. Die Erfahrung sei so gut gewesen, dass er die VR-Brille nicht habe abnehmen wollen und er enttäuscht war, in die Realität zurückzukehren.

Die Kollegen von The Verge haben eine recht komplette Theorieliste erstellt und beurteilen die jeweilige Wahrscheinlichkeit. Denn dass Nintendo sein Maskottchen auf die PSVR bringt, ist doch eher unwahrscheinlich. Mit dem Virtual Boy gab es zwar Mario-Titel in der VR, aber die Konsole des Gameboy-Erfinders floppte massiv und scheint bis heute Spuren beim Konzern hinterlassen zu haben.

Immerhin taucht der pummelige Ex-Klempner in Japan in der Arcade auf, in dem Rennspiel Super Mario Kart. Das scheint neben abstruseren Erklärungen noch die wahrscheinlichste Lösung, denn für viele Menschen steht PlayStation stellvertretend allgemein für eine Spielekonsole – wie Tempo für Taschentuch. Die Begeisterung von Spielberg wäre ebenfalls gut nachvollziehbar, denn auch für uns war und ist Super Mario Kart ein VR-Arcade-Highlight.

Allerdings kann man auch einen Übersetzungsfehler nicht ausschließen, wie The Verge zugibt. Vielleicht hat der Filmemacher nur etwas gesagt wie beispielsweise: “Ich hab irgendetwas wie Mario auf der PlayStation oder so etwas gespielt.” Die Kollegen haben versucht, Spielberg zu erreichen, was aber kurzfristig nicht gelang.

Zumindest bei einer Feststellung von Spielberg gibt es aber keine Zweifel: Wenn er einen Avatar in der Oasis für sich aussuchen müsste, dann wäre es Daffy Duck.

(Quelle: Kyodo, via The Verge)

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
biobernBundestrojaner Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bundestrojaner
Gast
Bundestrojaner

Is ja auch nich mehr der Jüngste,allet wat mit Telespielen zu tun hat is halt Playstation :D

biobern
Gast
biobern

“Mit dem Virtual Boy gab es zwar Mario-Titel in der VR”. Nö! Der Virtual Boy hat beim besten Willen nichts mit VR zu tun, obwohl das Design von den damaligen VR-Brillen beeinflusst war. “VR” wurde nicht mal von Nintendo behauptet. Weder gibt es 180/360Grad-Bildwidergabe noch irgendwelches Tracking von “Brille” oder Controller. Es gab lediglich stereoskopische Bildwidergabe. Das kann jeder olle… Weiterlesen »