SteamVR für Mac

Valve veröffentlicht die jüngsten Ergebnisse der freiwilligen Steam-Nutzerumfrage für den Monat Dezember. Die neu gewonnenen Informationen verraten eine interessante Veränderung in den Nutzerpräferenzen bei VR-Brillen. Zwar kann sich die HTC Vive auch weiterhin als stärkste VR-Brille auf der eigenen SteamVR-Plattform durchsetzen, wird jedoch im Punkt Popularität erstmals durch die Oculus Rift überholt. Zudem weisen die Windows-VR-Brillen wie bereits im vorherigen Monat einen deutlichen Aufwärtstrend auf.

SteamVR – Oculus Rift bei Nutzern beliebter als HTC Vive

Valve führt jeden Monat eine Umfrage bei Steam-Anwendern durch, die interessante Nutzerstatistiken auf der Plattform erfasst. Die Zahlen liefern Informationen über heruntergeladene Software wie auch Hardware, beispielsweise verbundene VR-Brillen. Obwohl die Steam-Plattform hauptsächlich HTC-Vive-Anwender anspricht, unterstützt sie trotzdem weitere VR-Brillen.

Im Dezember zeigte sich eine spannende Veränderung in den Nutzerpräferenzen bei VR-Brillen, denn obwohl sich die HTC Vive nach einem Verlust von 2,2 Prozent in den Nutzeranteilen auf 47,3 Prozent weiterhin als stärkste Kraft durchsetzen kann, verliert sie erstmals im Ranking der Popularität. Die Oculus Rift kann beim Gesamtnutzeranteil einen Zuwachs von 0,1 % verbuchen und kommt damit auf 46,1 %.

SteamVR-December-Valve-Oculus-Rift-HTC-Vive

Trotz der guten Zahlen muss die HTC Vive erstmals den Titel der beliebtesten VR-Brille auf Steam an den Konkurrenten Oculus Rift abgeben. Betrachtet man die Zahlen, so stellt man schnell fest, dass der Unterschied hauchdünn ausfällt. Mit einem Anteil von 0,17 Prozent der Steam-Nutzer kann sich die Rift von der Vive absetzen. Das VR-Headset kam im Monat Dezember auf einen Anteil von 0,16 Prozent.

SteamVR-December-Valve-Oculus-Rift-HTC-Vive

Zu Bedenken ist dabei, dass es sich um eine freiwillige Umfrage handelt und dementsprechend die meisten Anwender keine Informationen zu ihren Nutzungsgewohnheiten gewährt. Außerdem wird nicht ersichtlich, wie sich die Zahlen der Kategorie Most Popular genau zusammensetzen. Insgesamt weist die HTC Vive eigentlich höhere Nutzeranteile auf. Eine Erklärung wäre in den Preisstürzen der Oculus Rift zu finden, die in den vergangenen Monaten einen stetigen Anstieg der Nutzerzahlen bewirkten.

Windows-VR-Brillen im Aufwärtstrend

Ein Aufwärtstrend zeigt sich bei den Windows-VR-Brillen, denn die VR-Datenbrille konnte ihre Nutzeranteile mehr als verdoppeln. Im Vergleich zum November stieg die Anteil der Anwender von 2 Prozent auf 4,4 Prozent. Auch hier dürften Preissenkungen eine große Rolle gespielt haben, in Amerika waren Windows-VR-Brillen teilweise schon für knapp 200 US-Dollar zu bekommen.

(Quellen: Steam | Road to VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei