Die neuen SteamVR Controller von Valve scheinen sich auf der Zielgeraden zu befinden. Mit dem neuen SteamVR Update kam bereits ein Modell der Motion Controller in die virtuelle Realität und nun verrät ein Setup-Guide von Valve weitere Informationen.

SteamVR Knuckles Controllers im Setup Guide gezeigt

SteamVR-Knuckles-1

Wie ihr auf dem Bild erkennen könnt, werden die Controller einen Trigger, drei Button, ein Trackpad und Sensoren für die drei Finger bieten, welche den Controller umgreifen. Um den Controller mit SteamVR verbinden zu können, muss ein zusätzlicher Wireless Receiver angeschlossen werden, wie er auch den Vive Trackern beiliegt. In einem Gif zeigt Valve, wie der Controller an der Hand befestigt wird.

In einem zweiten Gif von Valve könnt ihr sehen, wie das Tracking der Finger kalibriert wird. Ihr müsst einfach eure Hand schnell öffnen und schließen:

Aktuell sollen die Controller ca. drei Stunden mit einer Akkuladung durchhalten. Bis zur finalen Version könnte sich die Laufzeit aber noch erhöhen. Wann die Controller auf den Markt kommen werden, ist noch völlig offen. Aktuell können wir davon ausgehen, dass einige Entwickler bald Post von Valve erhalten wird. Sicherlich werden wir die Controller erst kaufen können, wenn Entwickler Content entwickelt haben, welcher die Stärken des Controllers auch voll ausspielt.

(Quelle: Valve)

avatar
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
VRViveFinulinIch Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ich
Gast
Ich

Werden die für Vive verwendbar sein oder für die nächste Generation (LG) oder andere?
Aus dem Text geht das nicht deutlich hervor.

Udo
Mitglied

Es wird logischerweise das Lighthouse-Tracking der Vive benötigt.

VRVive
Gast
VRVive

Sehr interessant ist auch die konkave Form des Touchpads. Sollte ein deutlich präziseres Steuern gegenüber den flachen Touchpads der Vive Wands ermöglichen. Bin mir allerdings nicht sicher, ob für Motion Sickness empfindliche ein Stick nicht die bessere Alternative wäre (beim Touchpad kommt man oft versehentlich leicht mit dem Finger an was zu einer unerwarteten Ingame Bewegung führt).