Spatial - Collaborate from Anywhere in AR

Nach zweijähriger Arbeit im Geheimen, konnte sich das Startup Spatial nun 8 Millionen US-Dollar als Startfinanzierung für eine gleichnamige Plattform sichern. Spatial soll  Menschen in VR, AR und am Monitor zum gemeinsamen Arbeiten an Projekten verbinden.

Gemeinsam Arbeiten in VR, AR und auf dem Monitor

Spatial arbeitet an einem digitalen Arbeitsplatz, der in der Virtual Reality besucht oder dem durch Augmented Reality, Bildschirme oder dem Smartphone beigewohnt werden kann. Das Ziel ist es, jeden Raum in einen Arbeitsplatz für Menschen auf der ganzen Welt zu verwandeln, die gemeinsam an Projekten arbeiten wollen.

Damit der Kontakt persönlich bleibt, bietet das Avatar-System einen Face Scan an und Mitarbeiter/innen am Monitor werden per Webcam als fliegende Tafel in der Virtual Reality angezeigt. Zudem können bereits Dokumente, Fotos und 3D-Modelle im virtuellen Arbeitsraum geteilt werden und die platzierten Inhalte bleiben beim erneuten Besuch des Raumes erhalten.

Spatial - Collaborate from Anywhere in AR

Derzeit kann Spatial noch nicht frei heruntergeladen werden, aber ihr könnt eine Anfrage für einen Zugang auf der Webseite stellen.

Die aktuellen Investitionen stammen von iNovia Capital, Garrett Camp (Expa), Samsung Next, Joi Ito, Mark Pincus und Andy Hertzfeld. Wir haben bereits einen Zugang zu Spatial angefragt und hoffen, dass wir euch schon bald von unseren Erfahrungen mit der Anwendung berichten können.

(Quelle: Road to VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei