Skyrim VR 2018

[Update] Morgen ist endlich der Tag, und Skyrim VR erscheint für die PSVR. Die amerikanischen Kollegen von VR Focus nehmen das zum Anlass, das Spielerlebnis live zu streamen. Ab 16 Uhr geht es los. Eine schöne Idee: Zuschauer dürfen vor dem Start einige Optionen auswählen und so mitbestimmen, was im Gameplay-Stream zu sehen sein wird. Den Link zum Stream findet ihr hier.

Originalmeldung vom 13. November 2017:

Am Freitag dieser Woche ist es so weit: Dann erscheint das von vielen Fans erwartete Rollenspiel The Elder Scrolls V: Skyrim VR für PlayStation VR (PSVR). Am heutigen Montag startet Bethesda um 18.30 Uhr eine Liveübertragung auf Twitch, die mit Sicherheit die letzte Fassung des Spiels zeigt.

The Elder Scrolls V: Skyrim VR – Live via Twitch

Vor dem Verkaufsstart am 17. November haben interessierte Spieler jetzt die Möglichkeit, in die letzte Fassung des Spiels hineinzuschnuppern. Ab 18.30 Uhr wird Bethesda am heutigen Montag das Spiel live auf Twitch streamen.

Welche Bedeutung die Veröffentlichung des Titels The Elder Scrolls V: Skyrim VR für Sony hat, zeigt auch ein Skyrim-VR-Bundle, das der japanische Konzern in Amerika seit ein paar Tagen zur Vorbestellung anbietet. Neben dem Spiel enthält das Bundle auch die überarbeitete PlayStation-VR-Brille und Move Controller. Außerdem dabei sind die Kamera und und die neue Demo-Disc. Die lässt sich inzwischen auch bei uns im PlayStation Store kostenlos laden und enthält 13 Demos. Besonders interessant ist dabei der Mäuserich-Held Moss, der erst nächstes Jahr seinen offiziellen Auftritt auf der Sony-Konsole haben wird.

Der VR-Titel The Elder Scrolls V: Skyrim VR kostet rund 70 Euro und lässt sich in verschiedenen Shops vorbestellen. Im Preis enthalten sind die DLCs Dawnguard, Hearthfire und Dragonborn.

 

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
16 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Affe
Affe
3 Jahre her

Sah spitze aus!

Haris
Haris
3 Jahre her

Vorfreude ist groß :D

Cypher
Cypher
3 Jahre her

Sah echt richtig gut aus.
Das sind etliche Stunden Spielspaß drin.

paul
paul
3 Jahre her

also das tracking beim Bogen schießen sieht ja katastrophal aus… und so wie ich es seh hat der “geübte” spieler im Stream ja selbst mit Schwert und Beil Probleme die Gegner zu treffen.

Ich warte mal die ersten ernsten Kritiken ab.

Affe
Affe
3 Jahre her
Reply to  paul

Bei dem “geübten” sah es auch echt nicht so aus, als hätte er sein Setup richtig eingerichtet. Am Anfang des Streams gab es erst noch Probleme und er hat noch runhantieren müssen. Zudem hat das auch nicht wirklich was mit dem Spiel an sich zu tun und das PSVR Tracking hat sich seit dem letzten OS update stark verbessert. Mittlerweile ist es so gut, dass z.B. in Farpoint das zittern komplett verschwunden ist.

paul
paul
3 Jahre her
Reply to  Affe

ok ich kaufs mir. sah schon anders aus im neuen live stream.

Affe
Affe
3 Jahre her
Reply to  paul

Richtig sooo:)!

Salz
Salz
3 Jahre her

ich bin gespannt :D

Creed
Creed
3 Jahre her

Freue mich drauf

Spock
Spock
3 Jahre her

Der Titel ist bereits 12 Stunden spielbar und hier ist noch kein Test/Hands-on/Mini-Review am Start. Was macht ihr den ganzen Tag? Ein erster Test würde euch ordentlich Klicks bringen…

Jeeric
Jeeric
3 Jahre her
Reply to  Spock

Hehe ich warte auch schon ganz gespannt drauf. Bin schwer Unentschlossen ob ich nun zu Saturn rennen soll oder nicht^^

Hier liegen einfach noch zuviele (teils) Fullprice VR Spiele rum, die ich höchstens 5 Minuten gespielt hab…
User Reviews wären daher jetzt echt super um sich Entscheiden zu können^^

Jeeric
Jeeric
3 Jahre her
Reply to  Jeeric

Meine Ungedult hat gewonnen und ich habs mir doch schonmal geholt^^

Macht nen guten ersten Eindruck, nur das die Texturen etwas Unscharf rüber kommen (Im Vergleich zu anderen Titeln). Kann man aber Absolut mit leben, schließlich wurden die Texturen auch ursprünglich nicht für VR eingebaut^^

Normalerweise bin ich kein großer RPG Fan und hab das normale Skyrim auch nicht gespielt, aber ich kann schon mal sagen das man es anders Spielt als “vorm Monitor/TV” und daher auch für nicht Genre Fans nen Blick wert ist. Man ist in VR schließlich viel mehr drin und klickt nicht einfach schnell den Quest durch wie man es bei WoW und co halt so macht.

Ich kann heut Abend wohl noch etwas mehr schreiben, bin grad erst am Anfang und kann noch gar nicht sagen wie der Open World Effekt z.B. so rüber kommt. Hatten wir in VR ja auch noch nicht^^

Affe
Affe
3 Jahre her
Reply to  Jeeric

Yes, immer schön Geld reinbrettern, damit auch andere große Publisher, ich will jetzt keine Namen nennen, äh hm Rockstar hust GTA räusper räusper, VR Umsetzungen an den Start bringen und sehen, dass es sich lohnt… Die, auch wenn noch so kleine Community würde sich freuen.

Jeeric
Jeeric
3 Jahre her
Reply to  Affe

Hehe ja ein GTA VR wäre DER Traum :)
GTA V kann man ja auch in Egoperspektive spielen, also wäre VR doch möglich. Hoffen wir mal auf Teil 6, da sind die grade bestimmt fleißig am Programmieren, vielleicht bauen sie ja VR ein (man wär das cool).

Hab Skyrim jetzt mal etwas weiter gespielt. Ich kann bei VR spielen immer ziemlich gut einteilen wie “gut” sie mir gefallen, wenn ich auf die Zeiten meiner Zigarettenpausen gucke^^
Ist beim Absetzen der VR Brille schon viel Zeit vergangen und ich hab echt “Schmacht”, dann ist das Spiel offenbar gut.
-Ich hatte eben soviel “Schmacht” das ich wohl ne Kubanische Zigarre auf Lunge hätte Rauchen können xD (Weil ich die Brille halt lange nicht abgesetzt hab [absetzen wollte] und garnicht gemerkt hab wie lange ich schon Spiele)

Am Anfang ist die Steuerung etwas Gewöhnungsbedürftig. Jeder Knopf ist halt belegt und in den Menüs muss man mit den Motion Controllern auch erstmal klar kommen wenn man die sonst nicht dauernd benutzt.
Etwas mehr Zeit als der Prolog dauert, braucht man schon um sich dran zu gewöhnen.

Ich hatte auch erst gar nicht gecheckt das bei der “freien Bewegung” der linke Motion Controller die Richtung angibt, da bei mir der linke Controller gern mal Tracking Probleme hat^^
Die freie Bewegung ist auch sowieso richtig gewöhnungsbedürftig mit Motion Controllern, da fehlt halt der Analog Stick. Aber da mein “estes” 3d Spiel Doom 1 war, komm ich damit klar. Soll heißen: wer mit Klassischer Steuerung aufgewachsen ist, (also Tasten, Super Mario 1, 2, 3 oder eben Doom, Stunts NFS1 usw), gewöhnt sich schnell daran. Allerdings fehlt die “zurück geh” Taste, also man kann nur vorwärts gehen und sich drehen. Schräg gehen, geht halt mit dem linken Motion Controller.
Ich denke das könnte für manch jüngeren Gamer der eben mit Analog Sticks aufgewachsen ist, etwas schwieriger werden. Dem würde ich erstmal empfehlen Anfangs bei der Teleportations Steuerung zu bleiben.

Der “Open World -ich kann überall hin” Effekt kommt allerdings beim “Beamen” nicht so gut durch (Psychologischer Effekt denk ich, wenn man sich nicht bewegt sondern Beamt^^)

Der Kampf funktioniert bei mir bis jetzt ganz gut, wenn ich nen Banditen oder Wolf usw schlage, dann stirbt der auch^^ Einzig beim Bogen ist viel Gefühl nötig, kann die Probleme dabei jetzt schwer in kurze Worte fassen, aber so 100 Prozentig ist das noch nicht. Es wackelt viel, und man muss schon genau einschätzen können wie der Pfeil jetzt wohl Physikalisch fliegt. Da das ein Spiel und nicht die Realität ist und einen daher auch z.B. jegliches Gefühl für die Bogenspannung fehlt, wäre eine Art “Trainigsareal” gut um das üben zu können…

Bei den HUD´s hab ich auch ein wenig zu Meckern. Auf nem Monitor würde man alles auf einen Blick sehen, hat sozusagen das ganze Geschehen in “einem kleinen Feld” auf das man guckt. Da kriegt man dann die HUD Meldungen auch wahrscheinlich mit.
Wenn man aber VR Spielt, und manche Meldungen nur an einer Stelle erscheinen (man aber gerade woanders hin guckt), dann ist das echt scheiße…
Die meisten Sachen sind zwar so angelegt das man die “Sprechblase” bzw den Hinweis immer sieht, aber nicht bei allen. Ich hab bei manchen Dingen leider gerade keine Ahnung was das Spiel mir mitteilen wollte, weil ich gerade woanders hingeguckt habe und dann beim Umdrehen noch so gerade Sah das da ne Meldung stand (die just in dem Augenblick natürlich verschwindet^^)… Da besteht noch Verbesserungsbedarf bzw ein “Zurück” Knopf, oder ne einfache History irgendwo, wo man alles sieht was das Spiel gemeldet hatte, würde dieses Manko beseitigen.

Wer noch gar niemals mit Motion Controller Menüs Bedient hat, wird ne Kriese dabei kriegen. Dem empfehle ich erstmal noch den normalen Wireless Controller irgendwo in der nähe liegen zu haben^^ Gewöhnt man sich natürlich dran, aber ob das mit diesen Komplett Packs die Sony Anbietet jetzt schon eine so gute Idee ist, oder nicht vielleicht den ein oder anderen total Fobben wird, bleibt abzuwarten.

Zum Spiel selbst (ohne VR) muss ich wohl nicht viel sagen. Ist halt (denke ich) genau das Skyrim das alle kennen. Ich kann dafür aber nicht meine Hand ins Feuer legen, da ich Skyrim (Original) nie gespielt hab. Mich persönlich nervt dabei halt das was mich in jedem Rollenspiel nervt, angefangen bei den Namen. Warum müssen das immer so elenlange Märchennamen sein? Können die nicht einfach Spock oder Kirk heißen? Wäre viel einfacher^^

Was ich aber definitiv sagen kann (weil ich Rollenspiele sonst echt nicht mag), das man sich als VR Gamer nicht von seinen Klassischen Rollenspiel Erfahrungen beeinflussen lassen sollte. Wer sonst keine Rollenspiele mag (wie ich) kann damit dennoch Glücklich werden denke ich. Ein wenig ist das wie damals als WoW raus kam, das hat man sich ja auch geholt selbst wenn man Rollenspiele nicht mochte. Und es war dann auch Cool. Zumindest ne Zeit, weils neu war usw. es gab nichts vergleichbares und es war Faszinierend mit der ganzen Welt in ner virtuellen Welt rum zu laufen. Der Effekt ist hier ähnlich (wenn auch offline), es ist was total neues eine offene Welt zu haben und daher wird es auch dem Rollenspiel Verächter sicherlich erstmal gefallen.

Das aller aller krasseste ist aber natürlich der Umfang des Spiels. Ich hab es schon öfters gesagt und fühle mich dank Skyrim bestätigt, es müssen unbedingt die klassischen (beliebten) Spiele ne VR Umsetzung bekommen. Damit würde man VR so enorm Pushen… Jeder Publisher der in seiner Schublade noch den Quellcode für ein erfolgreiches “Ego Person” Spiel hat, sei geraten 2 Leute einzustellen die ne VR Portierung umsetzen. Ich würde sogar für Duke Nukem 3d wieder 70 Euro ausgeben nachdem ich jetzt Skyrim gesehen hab (wenn der editor dabei ist^^)

Mein vorläufiges Fazit (Kauf/kein Kauf)Stückel ich daher mal auf:

-Rollenspiel Freaks die schon ne VR Brille haben:
Worauf wartet ihr?

-Rollenspiel Freaks die noch keine VR Brille haben:
Wenns euch finanziell nicht Weh tut kriegt ihr etwas das euch sicher einige Wochen von der Aussenwelt fern hält^^ Hollt euch ne VR Brille wenn ihr es könnt… (und dann das Spiel^^)

-Rollenspiel “kann man manchmal” spielen, Spieler:
Wenn ihr schon ne VR Brille habt, klar holt es euch. Macht nix verkehrt

-Rollenspiele sind eigentlich nix für mich Spieler:
Das wäre meine Kategorie. Einschätzung siehe oben (bereue den Kauf nicht)

-Ich hasse Rollenspiele Spieler:
Hass ist Hass, das verändert auch keine Brille *lach*

Oder anderes Endfazit: Wer VR begeistert ist, muss sich dieses Spiel holen. Es gab noch nie ein VR Game mit diesem Umfang, absolutes “Must Have” (zur Zeit), wenn man nicht gerade Rollenspiele abgrundtief Hasst^^

Ich persönlich (wie gesagt, kein Rollenspiel Freak), werde das Spiel bis zur Veröffentlichung von Doom 3 oder dem Farpoint DLC sicher ausgiebig spielen, und auch danach vermutlich noch öfters zwischendurch da ich bestimmt irgendwann die Story durchspielen will. Den Anreiz verpasst einen das Spiel dann doch^^

drbrainnn
drbrainnn
3 Jahre her

nach ein paar stunden in himmelsrand bin ich begeistert, ist natürlich keine 4k grafik aber gut gemacht.man muss im stehen spielen damit man mit schwert und schild richtig agieren kann .auch die steuerung mit den move motion controller ist gut umgesetzt.viel spass in himmelsrand…

Affe
Affe
3 Jahre her

So, war jetzt 2h am Stück IN Skyrim und es war wunderschön. Keine Motionsickness, obwohl ich die schwarzen Ränder aus und freie Fortbewegung eingestellt habe. Das haben sie wirklich sehr gut hin bekommen. Ansonsten wären verdammte Stick wie in jedem VR Game mit freier Fortbewegung und Moves natürlich besser, aber was solls es ist auch so hervorragend! man gewöhnt sich an alles… Hoffentlich kommt bald auch noch Fallout.