Sketchfab Store

Auf Sketchfab tummeln sich etliche 3D-Modelle, die man kostenlos herunterladen kann. Die Besonderheit der Webseite ist der Viewer, mit dem sich ohne Installation zusätzlicher Plug-ins die Modelle direkt im Browser betrachten lassen können. Das funktioniert via WebVR sogar mit einem VR-Headset, für mobile Headsets erhält man einen eigenen Link, den man öffnen muss. Nun hat Sketchfab einen Store in der Beta-Version veröffentlicht, in dem 3D-Künstler ihre Modelle auch verkaufen können.

Sketchfab mit eigenem Store für 3D-Künstler

Gleich zu Beginn ist der Store auf Sketchfab gut gefüllt und bietet über 4000 Modelle von mehr als 170 3D-Künstlern an. Die Assets sind in diversen Kategorien einsortiert, außerdem stehen diverse praktische Filter zur Verfügung. So kann man beispielsweise einen Preisbereich festlegen oder das Format auswählen. Hier listet Sketchfab etliche auf, sie reichen vom Standardformat .obj bis hin zu den eigenen Formaten von Blender, Maya, ZBrush, Modo und vielen weiteren. Praktisch vor allem für Modelle, die man animieren möchte, ist die Wahl der Anzahl der Polygone. Die Ergebnisse lassen sich zudem beispielsweise nach Preis, Datum oder Beliebtheit sortieren. Außerdem stehen zwei Lizenzmodelle zur Verfügung, wobei die Stanard-Lizenz die kommerzielle Nutzung erlaubt und nur wenige Einschränkungen kennt.

Sketchfab Store

Die Preise sind in der Regel moderat, maximal können 3D-Artisten 500 Dollar aufrufen. Allerdings kosten die meisten Modelle unter 30 Dollar und beginnen schon bei einem Dollar. Bezahlen können registrierte Anwender via PayPal oder Kreditkarte, andere Optionen stehen derzeit nicht zur Verfügung. Alban Denoyel, der CEO von Sketchfab, äußert sich zum Store: „Wir sehen einen wachsenden Bedarf und einen Markt für 3D-Assets, besonders seitdem VR und AR zunehmend im Mainstream ankommen. Wir führten im Jahr 2014 die Möglichkeit hinzu, Modelle kostenlos herunterladen zu können. Heute verzeichnen wir monatlich mehr als 200.000 Downloads. Unser Store ist also eine natürliche Entwicklung.“ Ein großer Vorteil gegenüber anderen Stores wie beispielsweise der auf Renderosity ist der Viewer von Sketchfab: Mit ihm kann man die 3D-Modelle von allen Seiten sowie beispielsweise einzelne Material-Kanäle auswählen. Ausführliche liefert der Store ausführliche Informationen über die Geometrie sowie Texturen und weitere Eigenschaften des 3D-Modells.

(Via VR Focus)

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
zork Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
zork
Gast
zork

Ich finde die Idee, die Sketchfab hier verfolgt sehr interessant und die Anzahl und Qualität vieler Modelle ist super. Leider funktioniert WebVR noch nicht zufriedenstellend in der Konstellation Firefox / Rift. Zumindest bei mir (Win10, Firefox, Rift) funktioniert der WebVR-Screen für PC-VR überhaupt nicht (Black-Screen). Das manuelle Einschalten der VR-Funktion pro Modell funktioniert zwar, ist aber umständlich und irgendwann geht… Weiterlesen »