sharp, vr display, virtual reality, oculus rift, 4K

Oculus VR hat für die Rift VR-Brille Samsung als Partner und Valve hat für die SteamVR Plattform HTC als Hardware Lieferanten für das Vive Headset. Diejenigen, die sich aber mit Sharp verbrüdern, könnten einen wahren Sprun
g in Sachen Pixeldichte machen.

Nachdem Samsung bereits ein 4K AMOLED Display für das kommende Galaxy Note 5 andeutete und wir Ende letzten Jahres schon davon berichteten, kann man sich nun sicher sein, dass ein 4K-Display Smartphone von Sharp in den Startlöchern steht. Der japanische Händler von IGZO Screens und randlosen Smartphones stellte
das erste 5,5-inch Smartphone Display vor, das über eine Auflösung von 2160 x 3840 verfügt. 2016 soll das Display in Massenproduktion gehen, das eine beeindruckende Pixeldichte von 806 ppi (Pixel per inch) aufweist.

Warten wir ab, wann die ersten 4K-Displays in unseren heiß geliebten VR-Brillen auftauchen und durch die enorme Pixeldichte die Immersion steigern. Der derzeit noch schwache aber dennoch sichtbare Fliegengittereffekt in den meisten VR-Brillen wird somit immer feiner und könnte bei einer 4K-Auflösung so schwach sein, dass es dem Betrachter innerhalb weniger Sekunden in der Virtuellen Realität nicht mehr auffällt.

 

[Bilder: Sharp]

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei