Robinson: The Journey

Das VR-Abenteuer Robinson: The Journey von Crytek erhält ein Update, welches native Unterstützung für die HTC Vive bietet und ab sofort die Vive Motion Controller unterstützt. Zudem wird nun Support für Oculus Touch integriert. Für die Steam-Version haben die Entwickler Errungenschaften eingeführt und diverse Bugs beseitigt.

Robinson: The Journey – ab sofort für HTC Vive und Support für Oculus Touch

In Robinson: The Journey von Crytek schlüpft ihr in die Rolle eines Jungen namens Robin, der auf einem fremden Planeten abstürzt und dort vor der Aufgabe steht, seine Crew wiederzufinden. Dabei erkundet ihr die lebendige Umgebung und könnt mit allerlei Pflanzen und verschiedenen Kreaturen interagieren. Während eurer Reise trefft ihr immer wieder auf urzeitliche Echsen und gefährliche Dinosaurier, die eure Überlebenskünste auf die Probe stellen. Dabei steht euch euer persönlicher Roboterassistent H.I.G.S. mit Rat und Tat zur Seite.

Das VR-Abenteuer erschien im Jahr 2016 exklusiv für die PlayStation VR (PSVR), woraufhin im Februar 2017 die PC-Version für Oculus Rift auf Steam und im Oculus Store folgte. Bisher konnte man das VR-Spiel nur mit dem Gamepad spielen, obwohl die Steuerung durchaus mit entsprechenden Touch- bzw. Move-Controllern Sinn ergeben würde.

Nun reichten die Entwickler ein Update nach, das die gewünschte Unterstützung der Oculus Touch und Vive Motion Controller implementiert und native Unterstützung für die HTC Vive mit sich bringt. Dadurch soll die immersive Erfahrung wesentlich verbessert werden. Die Besitzer der PSVR-Version gehen allerdings leer aus, denn der Support für PlayStation Move ist derzeit noch nicht dabei. Ob dieser zukünftig eingeführt wird, bleibt demnach abzuwarten. Zusätzlich ist es ab sofort möglich, Steam-Errungenschaften im Spiel zu erhalten. Außerdem haben die Entwickler kleinere Fehler behoben.

Robinson: The Journey ist für [amazon_textlink asin=’B073X8N1YW’ text=’Oculus Rift’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’deef3b39-9f8b-11e7-9f80-21aac21e511a’] und [amazon_textlink asin=’B01GG2FMV2′ text=’HTC Vive’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’e6b7b8bb-9f8b-11e7-948e-a1b61f4d3a14′] im Oculus Store sowie auf Steam für 39,99 Euro erhältlich. Die PSVR-Version des Spiels kostet im PlayStation Store für 49,99 Euro.

(Quellen: Steam)

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
GamerIchpyrobahne Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
pyrobahne
Gast
pyrobahne

Juhuuuuu! Endlich! Wie sehr hab ich mir das gewünscht!!! *Freudensprung mach* :-)

Ich
Gast
Ich

Sehr schön, das wandert jetzt in meine Steam Bibliothek.

Gamer
Gast
Gamer

Leider ist die Steuerung zumindest mit den Vive Controllern der reinste Horror. Es kommt einem so vor als hätte Sie das Schema des PS-Controllers einfach willkürlich auf die Vive Tasten verteilt. Nicht spielbar