Recreational Dreaming VR

Frisch bei Steam ist Recreational Dreaming für die HTC Vive erscheinen. Die ungewöhnliche VR-Erfahrung will euch in den Zustand eines Schlafwandlers versetzen, der entspannt die Umgebung erkundet und auf glühende Dinge schießt. Schlechte Konsequenzen hat der Spieler nicht zu befürchten, darf aber dafür vom Himmel fallende TV-Apparate und Fische erwarten. Wer sich auf die Traumreise begeben will, ist mit 6 Euro dabei.

Recreational Dreaming: Als Schlafwandler im Traumland unterwegs

Der Indie-Titel Recrational Dreaming ist im Early Access erschienen und versteht sich sozusagen als Schlafwandler-Simulation. Spieler sind in einem fantastischen Traumland unterwegs, das sie ganz entspannt und in Ruhe erkunden können. So streift man durch Winterlandschaften, bewundert Nordlichter oder taucht unter Wasser ab. Vier Level sind spielbar und über 90 Prozent der Trip-Events sind verfügbar, schreiben die Entwickler. Die Dauer der Erfahrung beträgt je nach Spielstil zwichen 20 und 60 Minuten. Ein erstes größeres Update kündigt das Entwickler-Duo Eyedrop für den März 2018 an, außerdem soll der Preis mit wachsendem Content steigen. Derzeit vergleichen sie ihn mit einem Glas mit gutem Bier, später soll er einem Gramm Hasch in Oregon entsprechen.

Recreational Dreaming VR

Womit sich vielleicht die Liste an Inhalten erklären lässt: Hier geben die Entwickler beispielsweise neben allerlei anderen Seltsamkeiten haushohe psychedelische Anemonen und einen glühenden, pinkfarbenen Falken an. Umsetzungen für weitere VR-Brillen haben Eyedrop bisher nicht angegeben. Recreational Dreaming ist für die HTC Vive auf Steam erschienen und kostet euch trippige 6 Euro. Eine Alternative zu der Schlafwandler-Simulation ist sicherlich der von uns entwickelte VR-Titel Lucid Trips, der Spieler in eine psychedelische Traumwelt entführt. Lucid Trips steht für die Oculus Rift und HTC Vive ebenfalls auf Steam bereit und kostet 8 Euro.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei