realities-glückauf!-oculus-rift-htc-vive-windows-mr

Die VR-Erfahrung Realities von Entwicklerstudio realites.io transferiert reale Orte in die Virtual Reality, um den Nutzer/innen auf der ganzen Welt besondere Lokalitäten näherzubringen. Gestern am 16. August veröffentlichten die Devs das neue kostenlose DLC Realities – glückauf!, welches das Innenleben der letzten aktiven Kohlemine darstellt und eine virtuelle Führung durch eines der Herzstücke des Ruhrgebiets ermöglicht.

Realites – glückauf!: VR-Tour durch die letzte aktive Kohlemine

In Deutschland verabschiedet man sich vom Steinkohleabbau und seinen Zechen. Entsprechend soll Ende 2018 die letzte aktive Mine geschlossen werden, ein herber Verlust für das Ruhrgebiet, wo der Bergbau mit einer langen Tradition behaftet ist. Zur Ehrung dieser Ära veröffentlicht realites.io in Kooperation mit dem WDR nun ihren DLC Realites – glückauf!, welche einen immersiven Besuch in der letzten aktiven Kohlemine in Nordrhein-Westfalen ermöglicht.

Die VR-Tour führt interessierte Nutzer/innen durch das Innenleben der Mine und bringt den Besucher/innen zahlreiche Fakten und Informationen über das virtuelle Bergwerk näher. Die Führung beginnt in der Kohleaufbereitungsanlage und führt euch über zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie der Mischkuppel und den Lagerräumen weiter zur eigentlichen Abbaustätte. Auf eurem Weg begleitet euch euer ganz eigner Kumpel, ein früherer Minenarbeiter, der so einige interessante Geschichten für euch auf Lager hat.

realities-glückauf!-oculus-rift-htc-vive-windows-mr

Auf der offiziellen Webseite des WDR finden sich dazu ein WebVR-Projekt sowie zahlreiche 360-Grad-Aufnahmen. Die Führung wurde in verschiedene Episoden mit diversem Footage unterteilt, um eine interaktive und frei bestimmbare Erfahrung zu gewährleisten. Zudem gibt es einen Kumpel-Glossar. Dieser führt die ganz eigene Sprache der Bergarbeiter mit seinen speziellen Begriffe auf und lässt euch dabei einiges entdecken.

Die entsprechenden Aufnahmen der Lokalität wurden in aufwendigen volumetrischen und fotorealistischen Verfahren getätigt. So wurden die Tunnel, Schächte und Gänge detailliert abgescannt, um sie digital zu konservieren.

realities-glückauf!-oculus-rift-htc-vive-windows-mr

Image courtesy: WDR

Dabei gab es einige Probleme, denn das elektronische Kameraequipment ist aufgrund von Brandgefahr eigentlich nicht unter der Erde erlaubt. Schließlich nahmen die Verantwortlichen in 1000 m Tiefe auf. Nur dank einer behördlichen Ausnahmegenehmigung konnte die aufwendige VR-Produktion letztlich ermöglicht werden.

Der DLC Realites – glückauf! ist kostenlos für Oculus Rift, HTC Vive und Windows-VR-Brillen auf Steam erhältlich.

(Quellen: realites.io – glückauf! Press Kit | WDR Bergwerk | Video: realities.io YouTube)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei