Qualcomm Snapdragon 835

Mobile VR wird nie an die grafische Qualität von Virtual Reality mit dem PC heranreichen können. Egal wie teuer oder Leistungsstark ein Smartphone ist, von einem PC oder einer Konsole werden diese Geräte schnell in den Schatten gestellt. Dennoch ist Mobile VR extrem reizvoll, denn die Systeme sind portabel und in der Regel günstiger als die Anschaffung eines PCs und eines passenden Virtual Reality Headsets. Mit dem Qualcomm Snapdragon 835 könnte Mobile VR dennoch einen gewaltigen Sprung machen.

Qualcomm Snapdragon 835

Laut Qualcomm wird der neue Prozessor deutlich mehr Leistung bei einem geringeren Stromverbrauch bieten. Das Unternehmen sagt, dass man mit dem Chip problemlos mehrere Stunden Virtual Reality genießen könne. Außerdem sei der neue Prozessor speziell für Virtual Reality gedacht und dies sei wichtig für eine optimale Performance. Der neue Chip von Qualcomm soll die Grafikleistung um 25% verbessern, Foveated Rendering unterstützen, eine 10-Bit Farbausgabe und 3D Spatial Audio ermöglichen. Außerdem soll die Latenz (motion-to-photon) verringert werden und Wi-Fi intergriert sein.

Zudem verspricht Qualcomm, dass wir nicht lange auf die ersten Geräte mit dem Qualcomm Snapdragon 835 warten müssen. Die ersten Produkte mit dem neuen Prozessor werden noch in der ersten Hälfte des aktuellen Jahres ausgeliefert und der Snapdragon 835 soll in neuen Smartphones, VR Headsets, Tablets und PCs verbaut werden. Bei den VR Headsets bezieht sich Qualcomm auf autarke Systeme, die ohne ein Smartphone und ohne eine Verbindung zum PC auskommen. Qualcomm hatte im letzten Jahr ein eigenes Referenzdesign vorgestellt und gesagt, dass erste Geräte nach diesem Vorbild Anfang 2017 erscheinen werden. Wir sind gespannt, ob wir auf der CES bereits ein solches Headset sehen werden.

(Quelle: Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei