Astro-Bot-Rescue-Mission-PlayStation-VR-PSVR-Sony

Sony stellte den neuen VR-Titel Astro Bot Rescue Mission von Entwicklerstudio Japan Studio für PlayStation VR (PSVR) vor, der den bekannten mechanischen Begleitern aus der kostenlosen Minispielsammlung The Playroom VR ein eigenes Abenteuer in Form eines VR Jump ‘n’ Run spendiert.

Astro Bot Rescue Mission – VR-Plattformer für PlayStation VR (PSVR)

In Astro Bot Rescue Mission übernehmt ihr die Kontrolle des gleichnamigen Schiffskapitäns Astro, der sich auf die Suche nach seiner Crew begibt. Nach einem Schiffsunglück wurde die komplette Mannschaft auf mehr als fünf verschiedene Planeten zerstreut, weshalb sich der treue Anführer durch 26 unterschiedliche Abschnitte pro Planet hüpft, rennt und kämpft, um die putzigen Roboter zurück in Sicherheit zu bringen.

Die diversen Planeten sollen komplett unterschiedlich aufgebaut sein und durch verschiedene Gimmicks und Spielmechaniken ein einzigartiges Spielerlebnis erzeugen. Entsprechend kämpft ihr euch durch feurige Vulkangebiete, sandige Strände oder sogar durch den Bauch eines gigantischen Riesenwals.

Astro-Bot-Rescue-Mission-PlayStation-VR-PSVR-Sony

Ihr selbst als Spieler werdet ebenfalls zum Teil des Abenteuers und stapft als gigantischer Riesenroboter hinter dem kleinen Kapitän hinterher. Dabei gilt es mit dem winzigen Protagonisten zusammenzuarbeiten, indem ihr störende Hindernisse beseitigt oder gegnerische Angriffe abwehrt. Am Ende eines jeden Durchgangs erwarten das Duo zudem anspruchsvolle Bosskämpfe mit komplett eigenen Herausforderungen.

Astro-Bot-Rescue-Mission-PlayStation-VR-PSVR-Sony

In jedem der Level sind insgesamt acht Bots verteilt. Damit man jedes verlorene Besatzungsmitglied findet, muss man stets Augen und Ohren offen halten. Zum Glück sind die Gestrandeten jedoch nicht komplett hilflos und schicken SOS-Rufe über die Kopfhörer der PSVR-Brille, wenn sich der Spieler in der Nähe befindet. Das Auffinden von speziellen Charakteren öffnet euch zudem den Zugang zu Geheimleveln, die mysteriöse Inhalte und einzigartige Goodies beinhalten. Insgesamt setzt der Jump ‘n’ Run Titel laut Entwicklern auf die Stärken der VR-Technologie, indem er sich das erweiterte Sichtfeld zunutze macht und dadurch innovative Gameplay-Mechaniken fördert.

Astro-Bot-Rescue-Mission-PlayStation-VR-PSVR-Sony

Auch der DualShock-4-Controller wird direkt ins Spiel eingebaut, denn er dient als sichtbarer Lagerplatz innerhalb der VR. Darin befinden sich verschiedene Waffentypen für euren Begleiter, die je nach Situation wichtig werden: eine Kanone mit eingebauten Greifhaken zum Überbrücken von größeren Distanzen, eine Wasserpistole für brenzlige Situationen oder tödliche Ninja-Sterne zum Zerschneiden von klebrigen Spinnennetzen. Die unterschiedlichen Waffen findet man im Verlauf des Spiels. Außerdem nehmen die gefundenen Roboter selbst im Controller Platz.

Über das Erscheinungsdatum von Astro Bot Rescue Mission hält sich Sony derzeit noch bedeckt. Wir werden euch über Neuigkeiten zum VR-Plattformer auf dem Laufenden halten.

(Quellen: Sony Blog DE | Video: PlayStation Youtube)

avatar
2 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
PalmerChristianAffe Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Affe
Gast
Affe

Super geil! Genau auf so ein Game habe ich seit dem ersten Tag gewartet. Eine Art Mario in VR. Jetzt bleibt nur noch Daumen drücken, dass es ein Hit ala Moss wird.

Christian
Mitglied

Eigentlich fast schade das es für die Ps4 kommt. Auf dem PC würde es bestimmt schnell nen Mod geben damit das wirklich nach Mario aussieht :)

Palmer
Gast
Palmer

Erinnert mich an Luckys Tale. Super sowas auch auf der PSVR zu sehen.

Affe
Gast
Affe

Hab mir gerade einen Trailer von Lucky’s Tale angesehen, das sieht zwar auch gut aus, aber Astro Bot könnte das Genre auf ein ganz neues Level heben. Allein die Einbindung des DS Controllers ist, wie auch in Moss schon, der Hammer. Ausserdem gibt es für die PSVR seit längerem schon Mervil und Moss und andere VR 3rd Person Games. Ist… Weiterlesen »