Gran Turismo Sport

Die Rennsportsimulation Gran Turismo Sport für PlayStation 4 und PlayStation VR (PSVR) erhielt ein Update, das diverse frische Inhalte für virtuelle Rennfahrer mit sich bringt. In Update 1.13 führen die Entwickler zwölf neue Autos ein, man darf jetzt auch hinter dem Steuer eines Formel-1-Rennwagens Platz nehmen. Hinzu kommen vier Layouts für die Blue-Moon-Rennstrecke sowie zusätzliche Veranstaltungen für Spieler mit Benzin im Blut. Außerdem integrieren die Entwickler einige Verbesserungen am Lackierungseditor sowie diverse Bug Fixes und Anpassungen.

Gran Turismo Sport – Neues Update bringt weitere Fahrzeugmodelle

Das Entwicklerstudio Polyphony Digital hat das Update 1.13 für ihre Rennsportsimulation Gran Turismo Sport für PlayStation 4 und PlayStation VR (PSVR) veröffentlicht. Das bringt eine große Anzahl an weiteren Spielinhalten. Dazu zählen neue Autos, weitere Layouts für Rennstrecken sowie zusätzliche Events.

Wie schon das Update 1.11 fügt auch der Patch 1.13 neue Wagen dem Fuhrpark hinzu, zwölf Stück darf man jetzt zusätzlich auf die Piste schicken. Diese sind:

  • Alpine A110 1600S ‘72
  • Alpine A110 Première Édition ‘17
  • Audi R8 4.2 FSI R tronic ‘07
  • De Tomaso Pantera ‘71
  • Dodge Challenger R/T ‘70
  • Ford Mustang Mach 1 ‘71
  • Gran Turismo F1500T-A
  • Lamborghini Aventador LP 700-4 ‘11
  • Subaru WRX STI Isle of Man Time Attack Car ‘16
  • Subaru Falken Tire / Turn 14 Distribution BRZ ‘17
  • Toyota SUPRA 3.0GT Turbo A ‘88
  • Toyota MR2 GT-S ‘97

Damit dürfen die Spieler erstmals hinter dem Lenkrad eines Formel-1-Rennwagens Platz nehmen, um das virtuelle Gaspedal durchzudrücken. Sämtliche neuen Fahrzeuge stehen auch im VR-Tour-Modus zur Verfügung.

Neben den neuen Fahrzeugen wurden zudem vier weitere Layouts für die Strecke Blue Moon Bay Speedway und drei weitere GT Events hinzugefügt. Außerdem haben die Entwickler Veränderungen und Anpassungen am Lackierungseditor vorgenommen, vor allem bei den Aufklebern.

Die genauen Patch Notes findet ihr hier.

(Quellen: Gran Turismo Sport | Upload VR | Video: PlayStation Europe Youtube | Redline Racer Youtube)

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
4 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Martin
Martin
2 Jahre her

1 gegen 1 voll Lahm, wo bleiben die Gegner? Das wäre noch ein erwünschenswertes Update gewesen! Daher ist GTS VR leider kein Kaufgund für mich bisher geworden aber F1 Autos find ich schon mal ganz gut, ich hoffe auf F1 VR (;

redy
redy
2 Jahre her
Reply to  Martin

Ich vermute ja das da einfach die Power für fehlt (bei der Slim), da die Grafik ja doch recht gut ist.
Schön wäre es, wenn die 2 Modis hätten. Einen in VR wo man halt die schöne Grafik hat aber nur 1 KI Gegner. Und ein anderer wo man etwas an der Grafik spart, dafür aber mehr Gegner oder sogar einen Online VR Modus. Beim Auto könnte man ja z.B. schon beim Heck viel sparen. Ist zwar natürlich schön ein vollständiges Auto zu haben, aber für mehr Gegner könnte ich auch drauf verzichten das es hinten so schön ist. Und es gäbe glaube ich noch mehr verschmerzbares, das in einem extra Mod fehlen dürfte wenn man dafür doch nur mal mehr Gegner bzw Online Modus hätte.

Martin
Martin
2 Jahre her

Ich kann mir nicht vorstellen das es mit der Grafik Probleme geben könnte. Bei Drive Club VR funktioniert es ja auch Prima bis auf die Auflösung. Es ist allerdings ohne Ps4 Pro unmöglich Drive Club VR zu spielen da einem ansonsten das Kozen kommt. Ich hab mir auch noch ein hdmi mcable gamer edition aus America besorgt was ein kleinwenig das Spiel verbessert( hauptsächlich Kontrast bei Drive Club ). Mal ganz ehrlich es ist doch genau das gleiche was auf dem Tv wiedergegeben wird nur das der bzw die mini Bildschirme in der Brille verbaut sind und zwei Linsen die vor dem Bildschirm sind. Mit dem Handy und VR ist es doch nichts anderes und da funktioniert sogar das Tracking besser als auf der Playstation. Ich verstehe nicht das ganze die Hartware hat zu wenig Leistung die VR ist doch auch nur quasi ein Tv Bildschirm. Naja aber ich bin auch kein Experte es ist meine Meinung. Ich hoffe auf Ps VR 2 mit bessere Auflösung, Besseren Tracking, neue Move Controller und mehr sichtfeld 200 Grad wie bei der Pimax VR . Das ganze gerne noch für die Ps4 natürlich Aufwärts kompatible. The future is coming ;)

Jeeric
2 Jahre her
Reply to  Martin

Eigentlich sind es 2 Monitore auf denen jeweils ein unterschiedliches Bild läuft (sieht zwar ähnlich aus^^ sind aber 2 verschiedene Bilder), man muss daher die Power schonmal durch 2 rechnen. Die Bildwiederholungsfrequenz darf auch nicht einbrechen, daher muss sie recht hoch sein und darf nie so weit in die Knie gehen, das es “Tackelt”, sonst setzt man die Brille nämlich schnell wieder ab. Das Roomscaling schluckt zusätzlich auch bestimmt noch ein paar Prozent Prozessor Leistung und es gibt bestimmt noch andere Sachen die ich auch nicht auf dem Schirm habe^^