samsung, project beyond, gear vr, oculus vr

Auf der 2014 Samsung Developer Conference Keynote stellte man Project Beyond vor. Eine stereoskopische 360 Grad Kamera für die VR-Brille Gear VR. Samsung behauptet selbstbewusst, dass die Kamera „neue Möglichkeiten“ für Gear VR und das einzig kompatible Smartphone Galaxy Note 4 möglich machen wird.

Während der Präsentation wurde auch eine Demonstration gezeigt, in der ein Gear VR Nutzer den Livestream der Kamera verfolgte. Laut Samsung sollen mehrere Gear VR Träger den Stream live miterleben können – und das ohne Verzögerung.

Das System besteht aus 16 Full-HD Kameras, mit Ultra Weitwinkel Objektiven, die in einer leichten flachen Scheibe integriert sind. Derzeit ist Project Beyond lidiglich ein Prototyp von Samsung, der vom Think-Tank-Team entwickelt wird. Die finalen Kameras sollen aber später an sehenswerten Orten überall auf der Erde aufgestellt und ihre Bilder allen Nutzern der VR-Brille Gear VR zur Verfügung gestellt werden, so Samsung.

Für einen Frame des 360-Grad-Films werden 35 Megapixel an Daten aufgezeichnet. Was bei flüssigen Bewegungen laut Samsung über einem Gigapixel pro Sekunde entspricht. Wir vermuten, dass Samsung hier mit einer Bildwiederholungsrate von 30 Bildern pro Sekunde kalkuliert und eine minimaler “Lag” dennoch” zu verzeichnen sein wird.

Aktuell gibt es weder ein Veröffentlichungsdatum, noch einen offiziellen Preis für die Project Beyond 360 Grad Kamera. Sobald man Project Beyond von Samsung kaufen kann, erfahrt ihr es hier bei uns. Das Gear VR Headset wurde aber fast im gleichem Atemzug mit 200 USD taxiert und soll noch im Dezember 2014 erscheinen.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei