Playstation VR kostet 399 Euro

Falls euch die Online-Funktionen von Sony nicht genügen und ihr bestimmte Filme, Videos oder PC-Spiele in einem virtuellen Kino mit dem PlayStation VR Headset genießen wollt, dann könnt ihr das PSVR Headset auch an den PC oder einen Receiver anschließen. Theoretisch könnt ihr jedes Bild auf das Headset bringen, wenn ihr es per HDMI einspeisen könnt.

PSVR an den PC anschließen (virtuelle Leinwand)

Playstation VR Headset

Playstation VR Headset || Quelle: Sony

Um das Bild des Monitors auf das PSVR Headset zu bekommen, müsst ihr einfach die PS 4 und PSVR starten und anschließend den HDMI Ausgang eures Computers oder Notebooks mit dem HDMI Eingang der Processor Unit (der kleine schwarze Kasten) des PlayStation VR Systems verbinden. Wenn ihr jetzt das Headset aufsetzt, dann seht ihr euren Desktop. Das PSVR Headset fungiert dann als normale Anzeige für den Computer. Das Bild schwebt dabei im Raum. Anschließend könnt ihr alle Inhalte auf der virtuellen Leinwand genießen, die ihr sonst auf dem PC konsumiert.

Das gleiche Prinzip funktioniert aber auch mit einem Receiver, Blu Ray Player oder DVD Player. Wenn es also Streit um das TV Programm gibt, könnt ihr auch eine Blu Ray einschieben und den Film in der virtuellen Realität anschauen.

Bei der Darstellung auf der Leinwand handelt es sich natürlich nicht um eine 360 Grad Darstellung des Inhaltes. Ihr könnt aus herkömmlichen Content keine VR Erfahrung machen. Es ist wie ein zusätzlicher Fernseher in der virtuellen Realität.

 

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei