Infinite Minigolf

Mit Pinball FX 2 und Castle Storm haben die Entwickler der Zen Studios bereits bewiesen, dass sie verstanden haben, worauf es bei VR Spielen ankommt. Nun kündigt das Team ein neues Virtual Reality Spiel an, welches bereits ohne Virtual Reality Modus auf Steam bereitsteht. Es handelt sich hierbei um Infinite Minigolf.

Infinite Minigolf für PSVR angekündigt

Infinite Minigolf wird keine knallharte Simulation, sondern das Spiel nutzt die Möglichkeiten eines Videospiels aus und fügt den Bahnen Elemente hinzu, die bei einer echten Runde Minigolf nicht möglich wären.  So kann es in der Winter-Welt passieren, dass plötzlich ein Rentier dem Golfball einen tritt verpasst und den Ball direkt ins Loch befördert. Doch auch wenn die Entwickler jede Bahn mit netten Details spicken, werden die Bahnen mit jeder Wiederholung etwas langweiliger. Deshalb hat das Team auch einen Editor integriert, damit ihr eigene Welten erschaffen und mit euren Freunden könnt.

Infinite Minigolf Editor

Infinite Minigolf soll der geistige Nachfolger von Planet Minigolf werden und für dieses Spiel stehen aktuell wohl bereits 80.000 Kurse bereit. Wenn Infinite Minigolf also eine ähnliche Aufmerksamkeit bekommt, dann ist für genügend Content schnell gesorgt.

Innerhalb der nächsten zwei Monate soll das Spiel für die PlayStation 4 und die PlayStation VR Brille erscheinen und am Tag der Veröffentlichung soll das Spiel auch auf Steam mit einem Virtual Reality Support für die HTC Vive ausgestattet werden. Aktuell verlangen die Entwickler 14,99 Euro für das Spiel auf Steam und vermutlich wird der Preis auf der Konsole in einem ähnlichen Bereich liegen.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei