Spiele Doom VFR

Der VR-Shooter Doom VFR von id Software erscheint für HTC Vive sowie PlayStation VR (PSVR) am 1. Dezember und wird bereits von vielen Spielern heiß erwartet. Für PSVR-Besitzer gibt es nun gute Nachrichten, denn die Entwickler von Bethesda bestätigten, dass Doom VFR Support für den PlayStation Aim Controller gewährt.

Doom VFR für PlayStation VR erhält Support für Aim Controller

Doom VFR erscheint in Kürze und entsprechend stehen Neuigkeiten zu einem der meist erwartetsten VR-Titel des Jahres an: Die PSVR-Version des VR-Shooters bietet nicht nur Support für die DualShock- und Move-Controller, sondern auch für den PlayStation Aim Controller. Damit reiht sich neben Farpoint ein weiterer Titel ein, der native Unterstützung der virtuellen Feuerwaffe ermöglicht.

Aim Controller PSVR

Dies verkündete Bethesda in einem Interview auf einem Sony-Event an den Executive Editor Ben Lang von Road to VR. Dieser war bei einem Testlauf des Spiels durchaus begeistert, da der Aim Controller laut seiner Aussage für ein intuitiveres Spielgefühl besonders beim Zielen mit der Waffe sorgt. Auch die Nutzung der zweihändigen Waffen wie beispielsweise dem Plasmagewehr fühlt sich wesentlich natürlicher an. Vor allem im Vergleich mit den klassischen Move-Controllern soll dabei ein deutlicher Unterschied erkennbar sein.

Insgesamt soll Doom VFR auf der PlayStation VR (PSVR) überzeugen und dem Wunsch nach einem schnellen und actionlastigen Gameplay gerecht werden. Allerdings scheint die Integration des Aim Controllers auch noch einige Makel mit sich zubringen, denn die anfangs ungewohnte Steuerung und Tastenbelegung sorgt zunächst nach dem Bericht für eine Störung des Spielflusses.

Auch grafisch scheint das Spiel eine Granate zu sein, denn laut Lang qualifiziert sich Doom VFR für einen der schönsten VR-Spiele für die PlayStation VR (PSVR).

Wir sind auf Doom VFR gespannt und werden euch über weitere Neuigkeiten zum kommenden VR-Shooter auf dem Laufenden halten. Doom VFR erscheint am 1. Dezember 2017 für [amazon_textlink asin=’B01GG2FMV2′ text=’HTC Vive’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’293522bc-bf01-11e7-bf55-9327298ace4c’] und ist auf Steam sowie für [amazon_textlink asin=’B00ULWWFIC’ text=’PlayStation VR (PSVR)’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’319f111a-bf01-11e7-a003-13f9c8eece0a’] im PlayStation Store für 29,99 Euro vorbestellbar.

(Quellen: Road to VR)

avatar
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Thomas GrohganzPatrick WalterAffe Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Affe
Gast
Affe

Gibt es noch mehr Details, was genau mit, “die Tastenbelegung und die ungewohnte Steuerung stören den Spielfluss” gemeint ist? Denn wenn er sich genauso wie alle anderen Shooter, wie z.B. Farpoint, Arizona Sunshine oder DWVR spielen lässt, verstehe ich nicht ganz die Aussage dahinter. Danke im Vorraus!

Patrick Walter
Gast
Patrick Walter

Hmm, wann soll ich eigentlich die ganzen Spiele spielen? Das werden immer mehr gute Titel in immer kürzeren Zeitabständen. Luxusprobleme die ma früher so nicht hatte. ^^